Google Fonts verbrennen

Google Fonts verbrennen

Unwissenheit und DSGVO gehören für vielen angebliche internetaffine Menschen in einen Satz. Viel Halbwissen und Unfug wurde in den letzten Wochen verbreitet. Übervorsichtige haben unnötig Google Fonts von ihren Seiten verbannt. […]

+ weiterlesen

Schulz Resterampe

Schulz Resterampe

In der SPD wird aktuell mit dem Hashtag #zeitfürmartin geworben. Nach der für ihn verlorenen Bundestagswahl soll Martin Schulz jetzt als Spitzenkandidat für die Europawahlen 2019 ins Rennen gehen. Ein Ausverkauf über die Resterampe. […]

+ weiterlesen

The Wind Gambit

The Wind Gambit

Mit The Wind Gambit wird das Brettspiel Scythe und Luftschiffe erweiterte. Zusätzlich gibt es noch alternative Endbedingungen für das Spiel. Lohnt sich die Erweiterung oder spielt man Scythe besser ohne? […]

+ weiterlesen

Schweinskopf al dente

Schweinskopf al dente

Morgendliches aufwachen mit einem Schweinskopf neben sich im Bett. Man wünscht sich so was manchmal für Regisseure und Produzenten. Eigentlich für alle Verantwortlichen einer schlechten Romanverfilmung. […]

+ weiterlesen

Kopflos in Windsor

Kopflos in Windsor

Völlig aus dem Häuschen sitzen weltweit einige Menschen vorm Fernseher und schauen die sogenannte „Royal Wedding“. Tatsächlich gibt es keinen Grund kopflos und hirnbefreit eine fremde Hochzeit anzusehen. […]

+ weiterlesen

Lindner beim Bäcker

Lindner beim Bäcker

Christian Lindner hat mit seinen Äußerungen zu illegalen Ausländern beim Bäcker eine Rassismus-Debatte entfacht. Natürlich absichtlich, denn er Mann ist nicht dumm. […]

+ weiterlesen

Jury der Unantastbaren

Jury der Unantastbaren

Eine Jury von Unantastbaren verlegt jährlich in Deutschland die Auszeichnung „Spiel des Jahres“. Trotz fragwürdiger Entscheidungen perlt Kritik an der Jury bisher ab. […]

+ weiterlesen

Blutiges Erbe Weltkrieg

Blutiges Erbe Weltkrieg

Die 20er Jahre des vorherigen Jahrhunderts warne anders als vermutet keine kurze Periode des Friedens zwischen zwei Weltkriegen. Der Erste Weltkrieg hatte ein blutiges Erbe mit erheblichen Nachwirkungen. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren