Suchergebnisse für: rindfleischsuppe

Weihnachten heute

Weihnachten heute

Nun, nach einer langen Adventszeit ist er also da, der sogenannte Heiligabend. Nach dem Rückblick vorgestern auf die vergangenen Weihnachten geht es heute passend um die aktuellen Weihnachten. […]

+ weiterlesen

Coffee to trash

Coffee to trash

Kaffee und ich, wir kennen uns schon sehr lange. Eine Geschichte, die ich in dem Zusammenhang immer erzähle ist, wie ich eigentlich zum Kaffeekonsum gekommen bin. Fast wie die Jungfrau zum Kind. […]

+ weiterlesen

Weihnachten — geschenkt!

Weihnachten — geschenkt!

Jährliche Rituale dienen ein Stück weit auch der Rückversicherung. Man hat sich lieb, schätzt sich oder aber sie dienen dazu, Beziehungen zu festigen. Das können auch formale Beziehungen sein, wie etwa Beschäftigungsverhältnisse. […]

+ weiterlesen

Kein Engel kein Schnee, Teil II

Kein Engel kein Schnee, Teil II

Sabrina Böttcher befand sich in dem einzigen Raum in Haus, der ihr ganz alleine gehörte. In dem sie nicht gestört wurde. Ihr würde sich auch weigern die Küche zu betreten, wenn sie dort mit einem Herzinfarkt auf den Fliesen liegen würde. […]

+ weiterlesen

Selbst isst der Mann

Selbst isst der Mann

Es gibt Momente im Leben, wo ich über das Verhalten erwachsener Männer nur bedauernd den Kopf schütteln kann. Wenn jemand sich mit über 40 noch regelmäßig von der Mama bekochen lässt, zum Beispiel. […]

+ weiterlesen

Nur äußerlich anwenden

Nur äußerlich anwenden

Die letzten Tagen hatte ich mir vorab leicht anders vorgestellt. Auch wenn ich ein OBNK (Offen bekennender Nicht-Karnevalist) bin, muss ich nicht unbedingt mit einer mittelschweren Erkältung im Bett liegen während andere feiern. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren