Europawahl Tipps

Europawahl Tipps

Am letzten Sonntag im Mai dürfen die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland an der Europawahl teilnehmen. Insgesamt 41 Parteien stehen zur Wahl.

Immer wieder sonntags

Zur Zwischenüberschrift fällt mir ein furchtbares Lied ein, welche ich schon als Kind regelrecht gehasst habe. Ganz anderes sieht es mit meiner Einstellung zur Europawahl aus. Nach wie vor halte ich sie für enorm wichtig. Der beste Tipp zur Europawahl ist daher der einfachste: in jedem Fall wählen gehen. Auch wenn ich mir damit etwas mehr Arbeit machen, denn erneut habe ich mich als Wahlhelfer gemeldet. Für nicht ist das immer noch Demokratie aus nächster Nähe erleben.

Nicht wenige Menschen meine, Europa sei doch weit. Nun, so weit ist es bis nach Brüssel von Köln aus nicht. Etwa 220 Kilometer. München und Berlin sind über 600 Kilometer entfernt. Ganz abgesehen davon ist Europa nicht irgendein Ort auf der Karte. Europa ist nicht das Europäisches Parlament, auch wenn dort die politischen Entscheidungen getroffen werden. Europa ist das, was wir in unserem Herzen haben. Die Art und Weise, wie wir mit den Menschen in anderen Ländern zusammen leben, wie wir ihnen begegnen. Europa ist eine Idee, Verständigung und Frieden statt Krieg und Konflikte. Wo sonst wenn nicht hier sollte das nachvollziehbar sein, angesichts der kriegerischen Geschichte dieser Region.

Tipps für die Europawahl
Tipps für die Europawahl

Parteien zur Europawahl

Insgesamt wurde in Deutschland für die Europawahl 41 Parteien zugelassen, darunter insgesamt vier Parteien die für irgendwas mit Tierschutz stehen und mindestens drei Parteien aus dem rechten Spektrum. Die mittlerweile wohl unbestritten Erfolgreichste darunter dürfte die AfD sein.

Seine Wahlentscheidung trifft jeder für sich, insofern sind Tipps natürlich kein Aufruf, eine bestimmte Partie zu wählen. Umgekehrt geht das fast schon, denn wenn einem etwas an Europa und der europäischen Idee liegt, sollte man keine der Parteien wählen, die explizit gegen die EU stellen und einen nationalistischen Kurs fahren.

Die Zukunft nicht nur von Deutschland liegt ganz klar in Europa. In einem Europa der Völkerverständigung und der Zusammenarbeit. Ja, es gibt immer wieder Kuriositäten und merkwürdige Vorgaben. Auch mit der Urheberrechtsreform muss man nicht einverstanden sein. Gerade das ist aber ein starker Grund, wählen zu gehen.

Jede Stimme für Europa, für eine Pro-Europäische Partei ist auch ein Signal Richtung Brexit und Zeichen für andere Länder in der EU mit ähnlichen Tendenzen. Polen, Ungarn und Rumänien — Länder, in denen es zur Zeit nicht zum Beten bestellt ist mit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Ländern, den man durch vorleben verdeutlichen muss, welchen Wert Europa hat.

Also noch mal, mein Tipp zur Europawahl: Wählen gehen, sich auf dem Stimmzettel für Europa entscheiden. Von den 41 Parteien blieben in dieser Hinsicht noch eine Menge über, die sich wählen lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren