Schlagwort: schreiben

Grundkurs schreiben

Grundkurs schreiben

In den letzten zwei Monaten habe ich bereits ich eine Menge Bücher zum Thema Schreiben verschlungen (und es werden noch viel mehr). Darunter war viel schlechtes, aber auch ein paar, die wirklich lesenswert sind. Diese kann ich auch guten Gewissens weiterempfehlen.

[…]

+ weiterlesen

Abenteuer Kurzgeschichte

Abenteuer Kurzgeschichte

Derzeit bin arbeite ich, wie an der Artikelserie „Keine halben Sachen“ unschwer zu erkennen ist, an einer Kurzgeschichte. Für mich ist das ein abenteuerliches Unterfangen mit noch unbekannten Ausgang, wobei ich hoffe, am Ende zu einem vorzeigbaren Ergebnis gelangt zu sein.
[…]

+ weiterlesen

Keine halben Sachen: Plot

Keine halben Sachen: Plot

Nach dem ich bereits versucht habe, die Skizze auf drei Sätze zu reduzieren, kommt aus meiner Sicht jetzt der nächste Schritt. Die Ideen aus der Skizze in einen Plot übertragen. Vorab komm ich aber nicht um ein bisschen Theorie herum.
[…]

+ weiterlesen

Kein halben Sachen: Reduktion

Kein halben Sachen: Reduktion

Nach dem ich im ersten Teil die Skizze der Kurzgeschichte ‚Kein halben Sachen‚ vorgestellt habe, geht es im zweiten Teil um die Reduktion, bevor ich mich dann im dritten Teil dem Plot zuwenden werde. Ich will versuchen, mit drei Sätzen den Kern der Geschichte zu erfassen.
[…]

+ weiterlesen

Keine halben Sachen: Skizze

Keine halben Sachen: Skizze

Wie unter Überarbeiten beschrieben, versuche ich für künftige Kurzgeschichten systematischer vorzugehen. Statt eines Endergebnisses gibt es daher an dieser Stelle die erste Skizze zu lesen. Ein Plot ist das, glaube ich, noch nicht, da die systematische Ordnung fehlt. Eine geordnete Reihenfolge fehlt.

[…]

+ weiterlesen

Überarbeiten

Überarbeiten

Man achte einleitend darauf, dass die Überschrift auf n und nicht auf t endet. Es geht also, um möglicher Enttäuschung den Wind aus den Segeln zu nehmen, nicht um berufliches, wohl aber um Arbeit. Viel Arbeit, wenn man es genau nimmt.
[…]

+ weiterlesen

Facebook im Zeitungsland

Facebook im Zeitungsland

Neues Jahr, neue Ansicht. Fast jedenfalls. Bisher stand ich facebook skeptisch gegenüber, hatte keinen eigene Account. Letzteres ist seit gestern anders, auch wenn sich meine Bedenken hinsichtlich facebook nach wie vor bestehen.
[…]

+ weiterlesen

Schreibsturz

Schreibsturz

Die Überschrift macht stutzig. Heißt es nicht eigentlich Hörsturz? Im Prinzip schon, aber ich meinte etwas anderes, für das mir kein passender Begriff eingefallen ist. Damit sind wir dann schon mitten im Thema.
[…]

+ weiterlesen

Schreiben 2.0

Schreiben 2.0

Letzte Woche auf einer Hochzeit wurde ich gefragt, wie ich es mit dem Schreiben halte. Konkret, mit welchen Tools ich den arbeiten würde. Kommt drauf an, war meine erste Antwort. Schreiben ist bei mir nicht gleich schreiben. Es kommt immer darauf an, für was ich gerade schreibe und wo ich bin bzw. womit ich unterwegs bin.
[…]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren