Schlagwort: Podcast

Resturlaub

Resturlaub

Mit einem gewissen Sarkasmus kann ich jetzt davon sprechen, dass ich noch eine Woche „Resturlaub” habe, bevor ich wieder anfange zu arbeiten. In den nächsten Tagen ist dabei einiges zu erledigen. Hungrige Formulare wollen mit Antworten gefüttert werden. […]

+ weiterlesen

Parktikantenpapst verbietet Sex

Parktikantenpapst verbietet Sex

Im Gegensatz zu anderen Mitarbeitern in Firmen bekommen Praktikanten weder Gehalt noch Urlaub. Da es bisher keine zeitliche Obergrenze für Praktika in Firma gibt, werden Praktikanten oft über Monate hinweg gehalten und sparen so Kosten und echte Arbeitsplätze ein. Politiker wie Franz Müntefering haben aber jetzt das Thema für sich entdeckt und setzten sich für eine Verbesserung der Bedingungen ein. Bevor aber die Firmen an die Gesetzeskette gelegt werden, sollten die Parteien selber ihren eigene Umgang mit Praktikanten überdenkenden. Von der FDP ist bekannt, dass sie sich zwar in sehr großzügigerweise um Mandatsträger kümmert, gerne auch mal Spenden annimt, im Umgang mit Praktikanten aber ein ganz anderes Gesicht zeigt. So bekam jüngst eine Politik-Studentin für ihr zwei Monate dauerndes Praktikum einen Kugelschreiber als Dankeschön. Das ist echte Großzügigkeit!

Podcast vom 18.09.2006:

Wieder Montagsfolge

Wieder Montagsfolge

Und schon wieder wird es eine Montagsfolge des Podcasts geben. Sorry, tut mir wirklich leid für die, die sich damit das Wochenende verschlechtern. Der Aufwand einer einzelnen Folge ist einfach enorm. Ich sollte mir wohl auch mal so langsam generell Gedanken um das Konzept machen, denn wenn ich hoffentlich mal wieder arbeiten werden, werde ich nicht mehr die Zeit haben, am Wochenende vier Stunden in den Podcast zu investieren.

Merkel hinter den Bergen

Merkel hinter den Bergen

Spätestens dann, wenn es um die Bundesfinanzen geht, kann sich der Bürger auf eine Märchenstunde einstellen. Während es für arbeitslose Sozialhilfeschmarotzer schon mal „Knüppel aus dem Sack” heißt, steht die Kanzlerin derweilen in ihrem schönen Kanzleramt und stellt die wohl berühmteste aller Fragen: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer finanziert den Bundeshaushalt in diesem Land?” […]

+ weiterlesen

Benedikts Groundsanierung

Benedikts Groundsanierung

Ein sehr kontrovers diskutiertes Thema sind bekannterweise Senioren im Straßenverkehr. Bedingt durch körperliche Einschränkungen wie schlechteres Sehvermögen aber auch durch ein Nachlassen der Reaktionsfähigkeit zählen sie zu den Risikogruppen, die den Verkehrsfluss wenn nicht gefährdet, dann doch zumindest hemmt. Es ist daher zu begrüßen, dass Herr Schumacher mit guten Beispiel vorangeht, sich aus Altersgründung von der Rennstrecke verabschiedet und das Feld jüngeren Fahrern überlässt.

Podcast vom 11.09.2006:

Jammern und verschieben

Jammern und verschieben

Wer Dinge verschiebt, macht oft alles nur schlimmer. Was selbst bei Möbeln eine heikle Sache ist und oft zu unschönen Ehedramen führt, wirkt sich auch in Bezug auf andere Sachen sehr häufig negativ aus. Seit ein paar Stunden sitze ich jetzt schon wieder am Schreibtisch und versuche, den Kram vom Wochenende zu bewältigen, den ich verschoben habe. Neben zahlreichen, noch nicht geschriebenen eMails und diversen Projekten ist es auch der Podcast, der wie ein Mühlstein auf mir lastet. Aber versprochen ist schließlich versprochen. […]

+ weiterlesen

So müde

So müde

Der rund & roll day in Bielefeld geht zu Ende – und ich bin vom zuschauen bereits so müde geworden. Wobei, wirklich betäubend waren die Sprüche des Moderators auf der Bühne, der sich in der Kommentierung der Veranstaltung versuchte. Gerüchten zu Folge ist er ein alter Hase im Zeitungsgeschäft. Wenn der so schreibt wie er spricht, erklärt das, warum ich keine Neue Westfälische lese. […]

+ weiterlesen

Zweite Staffel

Zweite Staffel

Lange haben wir drauf gewartet, sehnsüchtig jeden Tag ihre Seite aufgerufen, jetzt war es am vergangenen Samstag endlich soweit: die zweite Staffel von Angela Merkles Vidocast hat endlich begonnen. […]

+ weiterlesen

Bierdeckel im U-Boot

Bierdeckel im U-Boot

Da empfiehlt es sich, den richtigen Moment zu wählen, um abzutauchen. Ein anderes CDU-Mitglied, das auch aus dem Osten kommt, übt sich bereits darin. Im Rahmen ihres Besuches bei der deutschen Marine in Warnemünde kletterte Angela Merkel schon mal in zur Probe in ein U-Boot. Als Besichtigungstour getarnt, konnte die Bundeskanzlerin so in aller Ruhe testen, wie schnell sie auf See abtauchen kann, wenn ihre Mission in Berlin scheitern wird. So ein U-Boot ist auch umgemein praktisch bei Tiefflieger, die zur Verbalattacken ansetzten.

Podcast vom 03.09.2006:

Keine Spätschicht

Keine Spätschicht

Viel der Nichthörer des Podcastes werden jetzt wohl unken, dass es mir langsam zur Gewohnheit wird, die Sendung zu verschieben. Ganz ehrlich, ist keine Absicht, sondern liegt am Aufwand, den ich damit habe. Als nicht traurig sein, wenn es erst morgen zu Mittagsstunde was neues auf die Ohren gibt. Ich für meinen Teil werde jetzt noch ein paar Stunden Zeitungsartikel ausschneiden, Notizen machen und dann sehr müde ins Bett fallen.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren