Kategorie: Bizarr

Nicht abartig, sondern nur bizarr. Zur großen Enttäuschung auch nichts mit Latex, sondern eher mit LaTeX, aber das wäre dann eine andere Kategorie. Auch wenn die Texte im Kern Wahrheit in sich tragen, können sie dennoch frei erfunden sein. Können. Nicht müssen. Also sorgfältig lesen.

Überfordert

Überfordert

Wir könnten uns an dieser Stelle wieder über die Landespolitik in NRW unterhalten. Darüber, dass die CDU drauf beharrt, nur mit Jürgen Rüttgers als Ministerpräsident in eine eine große Koalition mit der SPD zu gehen. Oder aber wir könnten der Linkspartei unterstellen, dass sie mit Demokratie und Grundgesetz doch ein wenig überfordert ist.
[…]

+ weiterlesen

Spiegel aus Ruinen

Spiegel aus Ruinen

Es scheint wieder ein Jahrestag anzustehen, denn der Spiegel wartet mit einem sensationellen Titelthema auf: „Aus Schutt und Schuld. Der unglaubliche Wiederaufstieg der Deutschen nach 1945”.
[…]

+ weiterlesen

Kürzer treten

Kürzer treten

Die vergangene Woche stand ganz im Zeichen des Kürzer Tretens. Die FDP in Nordrhein-Westafalen war sichtlich bemüht darum, sich durch kleinkindliches Verhalten von politischer Verantwortung zu distanzieren. Roland Koch, dank Frau Ypslianti immer noch amtierender Ministerpräsident von Hessen, hatte sich kürzen ebenfalls auf die Fahne geschrieben. Allerdings wollte er nicht bei sich, sondern im Bildungsbereich und bei der Förderung von Kinderbetreuung kürzen. Bei den Kurzen kürzen sozusagen.
[…]

+ weiterlesen

Wer rettet uns?

Wer rettet uns?

Opel, die Banken, Griechenland, jetzt auch Arminia Bielefeld – alle wollen gerettet werden. Bezahlen darf das letztendlich der Steuerzahler, also du und ich und viel andere, die einfach zu ehrlich waren, ihr Geld ins Ausland zu schaffen.
[…]

+ weiterlesen

Steuerform

Steuerform

Maßlose Gier hatte dazu geführt, dass das Steuermännchen ganz schön aus der Form gegangen war. Von wegen schlanker Staat. So wie es jetzt aussah, hätte es jeden Sumoringer Konkurrenz gemacht.
[…]

+ weiterlesen

Schicksalstage

Schicksalstage

Mit festgelegter Sitzordnung stürzte das Flugzeug in die Katastrophe. Vor der Ziellinie bremst ein Moderator mit dem Gesicht und gibt sich geschlagen.
[…]

+ weiterlesen

Strammstehen für Kraftfutter

Strammstehen für Kraftfutter

Es gebe eine einfache Möglichkeit, mit der die SPD in Nordrhein-Westfalen ihre Chancen bei der bevorstehenden Wahl verbessern könnte. Eine Möglichkeit, mit der sie sich von der Treue ihrer eigenen Mitglieder überzeugen könnte.
[…]

+ weiterlesen

Marktforschung am Ende

Marktforschung am Ende

Die Meinungsforschung in Deutschland ist mit Sicherheit nicht am Ende, aber einer ihrer bekanntesten Vertreterinnen, Elisabeth Noelle-Neumann, Gründerin des Meinungsforschungsinstituts Allensbach, ist verstorben.
[…]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren