Kundensupport bei Popp PC

Vor Weihnachten hatte ich mir über amazon den Poppstar MS30 FULL HD Media Adapter/Mediaplayer gekauft. Bis vor einer Woche war ich auch recht zufrieden mit dem Gerät, abgesehen davon vielleicht, dass man auf seiner Unterseite nach längerem Betrieb Spiegeleier braten könnte. Nun hatte aber die blaue Leuchtdiode, die anzeigt, dass das Gerät angeschaltet ist, ihren Dienst eingestellt.

Kein Problem, dachte ich, schließlich ist ja nicht mal ein halbes Jahr vergangen. Es müsste meiner Meinung nach ein Garantiefall sein. Über amazon schrieb ich dann den Hersteller an:

Sehr geehrte Damen und Herren,

an dem Gerät ist leider eine Funktionsstörung aufgetreten. Die blaue Diode des Mediaplayers leuchtet nicht mehr im angeschalteten Zustand. Ist das Gerät ausgeschaltet, wird dies aber nach wie vor durch die rote Diode signalisiert. Ohne die blaue Diode lässt sich aber auf einem Blick nicht mehr erkennen, ob der Netzstecker gezogen wurde oder das Gerät an ist.

Da das nicht mal fünf Monate alt ist, finde es sehr schade, dass es bereits jetzt zu Ausfällen kommt. Die Frage an Sie: ist dies ein Garantiefall?

Mit freundlichen Grüßen

Für meinen Geschmack eine sehr höflich Anfrage. Einen Tag später bekam ich dann auch prompt eine Antwort von einer Mitarbeitern bei Popp PC:

Da die LED-Leuchte keinen dirketen Einfluss auf das Gerät hat, stellt sich die Frage ob Sie dieses wirklich zurück schicken möchten bzw ob sich der Aufwand lohnt?! Klopfen Sie mal leicht gegen die Leuchte, es kann sich hier evtl. nurum einen kleinen Wackler handeln.

So was hatte ich wirklich nicht erwartet. Je öfter ich die Antwort las, desto wütender wurde ich. Was ist das den für eine Art, mit Garantiefällen umzugehen? Die Frage, ob sich der Aufwand lohnt, stellt sich eigentlich nicht. Als besonders unverschämt finde ich die Formulierung „Da die LED-Leuchte keinen dirketen Einfluss auf das Gerät hat”.

So was konnte und wollte ich nicht im Raum stehen lassen, so dass ich gestern erneut eine E-Mail an den Kundensupport geschrieben habe:

Sehr geehrte Damen und Herren,

soeben erhielt ich folgende Antwort auf meine Supportanfrage:

„Da die LED-Leuchte keinen dirketen Einfluss auf das Gerät hat, stellt sich die Frage ob Sie dieses wirklich zurück schicken möchten bzw ob sich der Aufwand lohnt?! Klopfen Sie mal leicht gegen die Leuchte, es kann sich hier evtl. nurum einen kleinen Wackler handeln“

Ist das wirklich ernst gemeint? Sieht so Ihr Umgang mit Reklamationen aus? Was würden Sie sagen, wenn eine Autohersteller bei einer Reklamation der Tankanzeige, die nicht mehr den Füllstand korrekt anzeigt, ähnliches antworten würde? Schließlich können Sie ja auch noch mit dem Auto fahren, auch wenn die Füllanzeige nicht brauchbar ist..

Ich erwarte eine adäquate Lösung für meine Reklamation.

Mag sein, dass meine Formulierung etwas scharf klingt – das möge man mir dann nachsehen. Ein Antwort steht bis jetzt aus, wobei sich Popp PC eine Reaktionszeit bis zu 72 Stunden ausbittet. Ich bin mal gespannt, wie das weitergehen wird. Wobei ich den Verdacht habe, dass ich keine weitere E-Mail vom Hersteller bekommen werde.

Für mich jedenfalls war das der erste und auch letzte Kauf eines Gerätes von Popp PC. Bei so einem Umgang mit Kunden kann ich für meinen Teil auch nur jedem von dem Poppstar MS30 Mediaplayer abraten.

Kommentar verfassen