Brocken

Es gibt Tage, da muss ich mich beim schreiben echt beherrschen. Nicht wegen der Tippfehler, die schleichen sich zwangsläufig ein. Sondern wegen dem, was ich schreiben möchte. Tatsächlich gibt es bei mir eine Art interne Zensur. Bei großem Unmut empfiehlt es sich, lieber einmal um den Block (ohne g, den echten im RL) zu laufen und frische Luft zu holen.

Andernfalls könnte es passieren, dass ich in meiner Wut etwas veröffentliche, was mir hinterher leid tut. Angesichts des Gedächtnisses des Internets lässt sich so was dann erstmal nicht so schnell rückgängig machen. Gut. Das war die Vorrede. Nehmen wir also einfach mal zu Kenntnis, dass ich gerade nicht nur etwas frustriert bin und mir auf die Zunge beißen, bzw. genau auf die Finger schauen muss.

Ich werd dann wohl jetzt den Rechner ausmachen und meine Runde durch die Kälte drehen. Vielleicht geht es mir dann ja wieder besser. Und fragt einfach nicht, was war. Ist an dieser Stelle besser so.

Kommentar verfassen