Weihnachten vorverlegt

In Bayer wurde heute Weihnachten auf den 30. September vorverlegt – das Datum, an dem Edmund Stoiber als Ministerpräsident und Parteivorsitzender zurücktreten wird. Hoffen wir mal, dass „Problembär” Edi den 30. September diese Jahr meint. Auf jeden Fall gibt das der CSU jetzt genügend Zeit, mögliche Nachfolger über lancierte Pressemitteilungen zu deskreditieren und sich zu zerfleischen. Bei der nächsten Landtagswahl wird dann in einem historischen Streich die SPD in Bayern das Ruder übernehmen.

Kommentar verfassen