Weihnachten vorverlegt

Weihnachten vorverlegt

In Bayer wurde heute Weihnachten auf den 30. September vorverlegt – das Datum, an dem Edmund Stoiber als Ministerpräsident und Parteivorsitzender zurücktreten wird. Hoffen wir mal, dass „Problembär” Edi den 30. September diese Jahr meint. Auf jeden Fall gibt das der CSU jetzt genügend Zeit, mögliche Nachfolger über lancierte Pressemitteilungen zu deskreditieren und sich zu zerfleischen. Bei der nächsten Landtagswahl wird dann in einem historischen Streich die SPD in Bayern das Ruder übernehmen.

One Reply to “Weihnachten vorverlegt”

  1. die SPD wohl eher nicht, wahrscheinlich hat die CDU das schon längst geplant und entledigt sich so dem nervenden Partner :-), Angela wird es schon richten!

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren