Schlagwort: Regen

Ostern ohne Möhren

Ostern ohne Möhren

Für die Osterfeiertage hatte ich tatsächlich einen Plan. Und der ist, wenn man heute aus dem Fenster schaut, etwas ins Wasser gefallen. Für mich wieder ein Beleg dafür, wie abhängig man beim wandern vom Wetter ist. Klar, wie man Sportler in der Oberstufe zu sagen pflegte: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung.“ Spaß machen sollte das Wandern aber schon. […]

+ weiterlesen

Bomben über Island

Bomben über Island

Geöffnete Fenster sind Einladungen an die Träumer unter uns, sich von der Ewigkeit zu Überzeugen.
Angehalten von Regentropfen, die Papiere sehen wollen, nur um sie völlig zu durchnässen.
Wenn es blitzt, wird die Geschwindigkeit gemessen, mit der wir durchs Leben hetzen.

Pegelstand

Pegelstand

Ein Kleiner Trost für alle Hochwassergestörten. Es hatte aufgehört, zu regnen. Zumindest konnte er die Regentropfen unter Wasser nicht mehr hören.

Ein höfliches Untier

Ein höfliches Untier

Am Tag danach waren im Wohnzimmer noch die letzten Spuren einer nackten Seele zu finden. Der Körper selbst hatte sich gehäutet. Das rohe Fleisch hockt ein einer Ecke im Keller und heulte vor sich hin. Vom Fenstersims schauten zwei Kohlenstücke nach draußen, konnten in der Finsternis des Tages aber nur flüchtige Blicke auf tote Augen erhaschen. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren