Seite 6

Von Flüchtlingen und zweierlei Maß

Prügelnde Wachleute in Flüchtlingsheimen in Nordrhein-Westfalen. “Schlagzeilen”, die erschüttern, gleichzeitig aber auch Fragen aufwerfen. Zum Beispiel die, warum ein privates Unternehmen für den Betrieb von Flüchtlingsheimen zuständig ist. weiterlesen →

Verästelungen

Wir leben vorwärts, blicken aber mitunter ganz gerne rückwärts, auf das was sich unser bisheriges Leben nennt. Auf den ersten Blick sieht es wie eine Linie aus, die von unserer Geburt bis hin zum aktuellen Punkt führt, an dem wir uns befinden. weiterlesen →

Siedlung voller Schnitzel

In unregelmäßigen Abständen gehört es einfach zum guten Ton, quasi als besondere Übung des Tages: jammern auf hohem Niveau. Die autofreie Siedlung in der wir wohnen, hat unbestritten auch ihre Vorteile. Aber eben nicht nur. weiterlesen →

Hysterie und Social Media

Vor zwei Jahren wurde über Facebook dazu aufgerufen, in Niedersachsen eine Polizeistation zu stürmen, einen inhaftierten Mann zu ergreifen und zu lynchen. Er stand im Verdacht, ein Mädchen vergewaltigt und getötet zu haben. weiterlesen →

Nairobi Heat — ein Abend in Kenia

Vom in diesem Jahr großartigen Büffet* der “Crime Cologne” haben meine Frau und ich uns nur mit einem kleinen Dessertteller bedient. Eine Lesung, das muss reichen in diesem Jahr – auch wenn es schwer fällt. weiterlesen →

Auf Rezept kochen — aber wie sammeln?

Kochen gehört zu meinen Leidenschaften. Dabei bin ich kein Profi, sondern nur jemand, der lesen kann. Ein Rezept reicht zusammen mit den erforderlichen Zutaten aus, um nahrungstechnisch daraus etwas zu zubereiten. weiterlesen →

Das fremde Telefon

Reden wir über Luxusprobleme. Man regt sich schließlich sonst genug unter Niveau auf. Am vergangene Samstag bekam ich mein neues iPhone 6 — fast musste ich es den kalten, toten Händen des Zustellers entreißen. weiterlesen →

Mitleiden statt mitreisen

Mir geht es beim bloggen in gewisser Hinsicht ähnlich wie Stefanie. Die so genannten “Wutbeiträge” schreiben sich immer am schnellsten — ich muss dazu lediglich an den vergangenen Samstag denken. weiterlesen →