Schlämmer Syndrom

Schlämmer Syndrom

Wie heisst es so schön bei Horst Schlämmer: „Ich hab Rücken”. Genau das trifft es auch bei mir. In weniger als zwei Tagen haben Nadine und ich 60 Kartons gepackt (von gelieferten 80). Damit ist nicht mal die Hälfte aus der Wohnung eingepackt.

Vor uns liegt noch das Spieleregal in seiner ganzen Pracht, für das wir beim letzten Umzug allein 40 Kartons gebraucht haben. Diesmal werden es garantiert nicht weniger sein. Es ist völlig erstaunlich, wie viel wir in unsere bisherigen Wohnung unterbringen konnten.

In der neuen 90m2 Wohnung wird auch garantiert keine freie Ecke bleiben, auch wenn sie deutlich größer ist. Sieben Tage bleiben uns jetzt noch, denn am Montag den 9. August geht es los. Mal sehen, wie sich bis dahin mein Rücken verhält. Nett wäre es, wenn er sich zumindest etwas kooperativer zeigen würde.

4 Replies to “Schlämmer Syndrom”

  1. Mir haben meine zehn halbvollen Karton mit Brockhausbüchern gereicht. Dachgeschoss runter und in die zweite rauf. Danach wusste ich nicht mehr, ob ich überhaupt noch einen Rücken hatte. Naja viel Spaß beim Schleppen, ich fühle mit Euch!!

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren