Österreich ade!

Tatsächlich habe ich gestern natürlich keine Fußball geschaut, auch wenn es einen gewissen Grad an Versuchung gegeben hat. Bei mir liegt dies wohl am speziellen Verhältnis zur gegnerischen
Mannschaft. Aber wir wollen ja hier keine traumatischen Erlebnisse aus der Kindheit aufarbeiten. Wir belassen es daher dabei, das Spiel von gestern wie folgt zu kommentieren:

Mozart, Sachertorte, schöne Berge, gute Fußballspieler
Liebe Österreicher, man kann eben nicht alles haben.

Im Anbetracht des mageren 1:0 Sieges sei aber der deutschen Mannschaft noch ein Satz gegönnt: Wäre die bisherige Torbilanz bei der EM Benzin, würdet ihr mit dem Wagen nicht mal über die Grenze kommen.

Nachtrag:Gerade bei 1live hieß es bei Lukas zum gleichen Thema: Man muss nicht gut sei, um zu gewinnen. Es reicht, wenn es eine Mannschaft gibt, die schlechter spielt.

Kommentar verfassen