Auf ganzer Linie

Auf ganzer Linie

Seit dieser Woche ist auch auf dem Bielefelder Bahnhof der Raucherbereich mit einer dicken gelben Linie auf dem Bahnsteig gekennzeichnet. Zwar wird das garantiert nicht viel bewirken, aber zumindest kann dann, wenn Raucher mal wieder im Nichtraucherbereich ihrer Sucht nachgehen auf den deutlich sichtbaren Bereich verwiesen werden, in denen sie es tun dürfen.

Wobei „dürfen” eigentlich falsch ist, da es keinerlei Konsequenzen hat, wenn sie auch woanders rauchen. Richtige Sanktionen würden weitaus wirkungsvoller sein als der der Appell an den gesunden Menschenverstand, denn das hat schon die letzten Jahrzehnte nicht funktioniert.

Nicht zutreffend ist es, dass die Raucher diskriminiert werden. Vielmehr geht es darum, nachweisbare gesundheitliche Schädigungen von Nichtrauchern zu vermeiden.

2 Replies to “Auf ganzer Linie”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren