Italiens Bedrohung

Italiens Bedrohung

Die größte Bedrohung für die neugewählte italienische Regierung dürfte wohl der Tod auf Grund von Alterschwäche vor Ablauf der Legislaturperiode sein. In der ehemaligen Sowjetunion wurde damals der passende Begriff für das Programm „Regierung statt Rente” geprägt: Gerontokratie.
Auf Deutsch heißt das soviel wie „Herrschaft der alten Säcke”.

In der Bundesrepublik dagegen werden ausgebrannte Ex-Regierungsangehörige entweder in einer russsischen Gasgesellschaft endgelagert oder in drittklassige Shows bei RTL geschickt.

Da fällt die Demenz dann nicht so auf und richtet weniger Schaden an.

2 Replies to “Italiens Bedrohung”

  1. Tja, was soll man dazu sagen. Nachdem der Herr Berlusconi sich mit mehr als schlechtem Stil als pubertärer Obermafiosi geoutet hat kann man jetzt endlich mit Recht behaupten:

    Die italienische Regierung sieht nach den Wahlquerelen wirlich alt aus!!!

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren