Aprilscherz im Kreuzfeuer

Der wahre Ursprung des Brauches stammt aus Frankreich. Im 16. Jahrhundert trieben die Wärter auf der Festung La Forge mit den Gefangene ein grausames Spiel. Regelmäßig wurde Anfang April die Begnadigung einiger Inhaftierter verkündet. Statt aber durchs Festungstor wurden sie auf den Hof geschickt, wo der Henker bereits auf sie wartete.

Podcast vom 01.04.2006:

Kommentar verfassen