Ungefärbt

Heute morgen war nach etwas über vier Wochen wieder ein Termin bei Friseur fällig. Mittlerweile lasse ich mir bei jedem Besuch direkt einen Anschlusstermin geben. Das verhindert das subjektive „So lang sind die Harre doch noch nicht”-Gefühl .

Nach acht Wochen oder länger kann der Schock über das, was der Friseur dann da vom Kopf runter schneidet, doch sehr groß sein. Etwas geschockt war ich aber diesmal trotzdem. Nicht wegen der Länge oder weil versehentlich mein Ohr angesäbelt wurde, sondern wegen der Silberhaltigkeit dessen, was das so in der Schürze lag.

War es noch vor einem Jahr mal ab und an ein einzelnes graues Harr was sich zeigte, so zieht sich das mittlerweile regelmäßig durch. Grob geschätzt würde ich auf 30 bis 40 Prozent graue Haare tippen, die sich in den abgeschnittenen Büscheln zeigen.

Das sind natürlich die typischen Probleme eines Mannes, der ständig für deutlich jünger geschätzt wird, als er eigentlich ist. Mittlerweile ist das aber wohl kein objektiver Eindruck, sondern liegt entweder am schummrigen Licht oder am schlechten Sehvermögen. Wer richtig hinschaut, sieht die grau melierten Schläfen schon recht deutlich.

Um aber wieder den Haarfaden aufzunehmen: Färben, tönen oder ähnliches kommt nicht in Frage. Nicht weil ich mich dafür noch zu jung fühle, sondern weil es einfach peinlich ist. Selbst bei Produkten, die wie von alleine den natürlichen Farbtone zurückbringen, kann neutraler Beobachter feststellen, daß die Haare eine Farbe haben, die sie eigentlich nicht mehr haben können.

Mal ganz ehrlich. Wer will als Mann schon so aussehen wie der italienische Ministerpräsident Berlusconi? Wer will, wie ehemalige Politiker einen Rechtsstreit vom Zaun brechen, wenn sich ein Kind traut auf den nackten Kaiser zu zeigen und zu rufen: „ Mama, die Haare sind ja gar nicht echt!”

Gut, bis ich tatsächlich in die Situation komme, habe ich noch etwas Zeit. Trotzdem bin ich der Ansicht, dass eine schnittig-pflegeleichte Kurzhaarfrisur einem Mann besser steht als ein Haarimitat auf dem Kopf.

Kommentar verfassen