Moderner Mythos

Moderner Mythos

Vor Monaten lief im Fernsehen eine Dokumentation über Butler. Im Beitrag äußerte sich ein Butler auch darüber, warum das Bügeln von Zeitungen nur noch ein moderner Mythos sei. Die Vorstellung, Butler würde die Zeitung bügeln damit sich die Herrschaften nicht die Finger mit Druckerschwärze einfärben, wäre längst überholt. Zeitungen müssten nicht mehr gebügelt werden, da die moderne Druckerschwärze nicht abfärbe.

Ich weiß ja nicht, welche Zeitung(en) die Herrschaften des Butlers lesen, aber meine Süddeutsche Zeitung enthält ziemlich viel Druckerschwärze, die noch ganz klassisch an den Fingern hängen bleibt. Daher darf ich vor dem Abräumen des Frühstückstisches nie vergessen, mir die Hände zu waschen. Ansonsten sieht es in unserer weißen Küche so aus wie heute Morgen. Auf dem Kühlschrank und anderen Schränken schwarze Fingerabdrücke. Eindeutig herrührend von der Druckerschwärze.

3 Replies to “Moderner Mythos”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren