Ringelpitz mit anfassen

Hinter mir liegen zwei Tage Profiling durch zwei Frischlinge der PEAG. Zwei Tage, die völlig überflüssig waren. ETwa ine halbe Stunde hätte ich benötigt, die 19 Seiten des „Profilingbogens“ auszufüllen – also bequem auf der Strecke von Dortmund nach Bielefeld zu schaffen, wenn man uns den Kram mit nach Hause gegeben hätte.

Mehr als das Ausfüllen ist in den zwei Tagen nicht passiert. Auf Grund fehlender Lebenserfahrung konnten die beiden Damen der PEAG auch nur Sachen wiedergeben, die sie selbst irgendwo gelesen oder gehört haben. Wenn ich daran denke, dass noch drei Tage Bewerbungstraining auf mich zukommen – die sind leider verpflichtend – wird mir ganz übel.

Kommentar verfassen