Zuviel des Guten

Zu viel Wärme heut, zu viel Stress auf der Arbeit (ja, das Layout geht so – nein, das entspricht nicht den Vorgaben …) und wahrscheinlich auch zu viel EQOA. Bis gerade gespielt, statt schon um 22:00 Uhr aufzuhören. Aber es lief gerade so prima. Damit ich morgen nicht aussehe wie das Schlafmangelmonster, sollte ich jetzt schnellstens ins Bett gehen, natürlich nicht ohne die Zahnbürste wieder aus dem Mund zu nehmen, die mir beim schreiben dieser Zeilen noch im Mund steckt.

Kommentar verfassen