Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Zum fünften Jahrestag am 11. September erscheinen überall Jubiläumsartikel, Zusammenschnitte und selbstverständlich die Best-of-Collection. Zeit also für die Frage danach, was die islamitische Terrorfolkloregruppe Al Kaida erreicht hat. Zu den schlimmsten Triumphen von Osama Bin-Laden gehört, dass er durch sein Handeln die Wiederwahl von George W. Bush in den USA ermöglicht hat. Ohne ihn wäre der amtierende Präsident nicht in der Lage gewesen, über seine vielen Defizite hinwegzutäuschen und den starken Mann mimen zu können. Zu den weiteren Erfolgen gehört wohl auch, dass überall auf der Welt in Ländern wie den USA aber auch in Deutschland die demokratischen Grundrechte der Bürger zugunsten der Terrorismusbekämpfung beschnitten werden.

Würde es Bin-Laden nicht geben, hätte ihn Bundesinnenminister Schäuble glatt erfinden müssen.

4 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.