Bei denjenigen, für die 8 Bit nicht nur etwas ist, was sie aus der Kneipe her kennen, dürfte das Atari 2600 tribute video Erinnerungen an alte Zeiten hervorrufen – selbst wenn sie wie ich nicht zum Atari, sondern zum Commodore-Lager gehört haben.

Bei mir schleicht sich wieder das Gefühl ein, dass die Spiele früher besser waren. Sicher, die Musik war, um es höflich auszudrücken, teilweise wenig überzeugend. Auch grafisch können die alte Spiele im Vergleich zu heute in keinster Weise mithalten.

Spaß haben sie aber trotzdem gemacht. Vielleicht auch vor allem deshalb, weil es noch originell Ideen gab. Wer sich heute den Markt anschaut, entdeckt wenig wirklich neues, auch wenn es ein paar rühmliche Ausnahme gibt.

Eine Antwort

  1. Coooooooooll!!!

    Mir fehlen in den heutigen Zocks die einfachen Spielprinzipien, die aber trotzdem Tiefgang haben.

    Das meiste ist doch heute nur aufgeblasen und x-fach geclont (WoW, Shooter, Sport, Rennspiele).

    Titel wie Impossible Mission, GACCRR, Paradroid oder Rainbow Islands fand ich geradezu meditativ.

    Da stell ich doch gleich meinen C64 emu wieder an.

    *träum*

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.