Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Der Haufen p-Tags, der von WordPress gestreut wird, treibt mich noch mal definitiv in den Wahnsinn. Es wäre so schön, wenn WordPress den Content selbständig parst und dabei keine p-Tags um div-Tags schreibeb würde. Es gibt so ermüdend viele Varianten dabei, daß ich zur Zeit immer mehr reguläre Ausdrücke schreibe, um die Tags so anzupassen, daß der Code wieder valide ist. Macht mal bitte jemand das Fenster zu! Obwohl, wenn das jetzt schon mal offen ist …

4 Kommentare

  1. Also ich kenne das Problem garnicht, muss ich gestehen. Klar, dass man bei WordPress a bisserl basteln muss, bis das valide Seiten ausspuckt, aber marodierende Banden von P-Tags sind mir noch nicht begegnet.

  2. Jetzt seh ich auch Licht … Ich hätte von Anfang an vor dem Parsen nach meinen Tags diese von den p-Tags befreien sollen statt nach der Umwandlung in div-Tags. Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht ;-)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.