Schlagwort: Schuhe

Verlängerte Adventszeit

Verlängerte Adventszeit

Nach der durch die Bänderdehnung bedingten Weihnachtspause stand heute morgen wieder das Laufen an. Wobei, es ist bei mir nach wie vor ein zügiges Gehen, so richtigen joggen kommt erst noch. Eine gute Stunde unterwegs sein und 7,5 Kilometer runter reißen, dabei dann noch Brötchen holen und nach dem Frühstück gut gelaunt an den Schreibtisch im Home Office setzen. So stellte ich mir den Beginn des Montags vor. […]

+ weiterlesen

Neubesohlung von ECCO-Schuhen

Neubesohlung von ECCO-Schuhen

Zugegeben, meine Füße haben es nicht einfach und sind auch nicht einfach. Am wohlsten fühlen sie sich im Sommer, wenn sie viel Sonne und Wärme bekommen. In der Wohnung auf ich zumeist barfuß, in den trüben Jahreszeiten mit Socken. Entgegen kommt mir dann trotz des kalten Wetters eine Fußbodenheizung. […]

+ weiterlesen

Sommerzeit heul doch

Sommerzeit heul doch

Zwar heisst es, man solle keiner Statistik trauen, die man nicht selber in Auftrag gegeben hat. Dennoch lässt sich aber nicht von der Hand weisen, dass die Umfrage der DAK zumindest ein Körnchen Wahrheit enthält. So sollen sich 70 Prozent der Befragten für die Abschaffung der Sommerzeit ausgesprochen haben. […]

+ weiterlesen

Schusters Knappen

Schusters Knappen

Vergangene Tage bracht DER CHEF freundlicherweise ein Paar Schuhe von mir, die es dringend nötig hatten, zum Schuster hier im Veedel. Als ich das fertige Ergebnis gestern Abend in Augenschein nahm, war ich alles andere als amüsiert. […]

+ weiterlesen

Schuhe kaufen mit Aschenputtel

Schuhe kaufen mit Aschenputtel

Genau betrachtet wurde das Märchen Aschenputtel bisher weitestgehend falsch interpretiert. Im Kern dreht sich die Geschichte nämlich nicht um ein armes Mädchen, das zur Prinzessin wird, sondern um Frauen und Schuhkauf. Schon die Gebrüder Grimm wussten, dass das so genannte schwache Geschlecht gerade auch eine Schwäche für Schuhe hat. Meistens wird das Fußkleid jedoch nach Farbe und Form und weniger nach praktischen Gesichtspunkten ausgewählt. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren