Vorsicht Poster

„Online bestellen. Ist das denn sicher?“

Vermutlich hätte mich das meine Großmutter gefragt, wenn sie noch leben würde. Bis letzte Woche wäre meine Antwort eindeutig positiv ausgefallen. Meine bisherigen Erfahrungen mit Bestellungen im Internet waren zwar nicht immer hundertprozentig überzeugend, aber wenn es mal Grund zur Reklamation gab, wurde flexibel gehandelt und das Problem im Sinne des Kunden gelöst. Ganz so, wie man es auch aus dem stationären Handel kennt.

Letzte Woche Freitag nutzte ich das gute Wetter aus, um für meinen Blog ein neues Bild zu machen. Die Spurensicherung in ihrem ersten Außeneinsatz. Erstaunlich, wie gut sich mit dem iPhone 5 im Makro-Bereich fotografieren lässt. Da Bild gefiel mir so gut, dass ich zum ersten Mal in meinem Leben einen großformatigen Abzug von einem selbstgeschossenen Foto haben wollte.

So was ist heutzutage kein Problem, dafür gibt es zahlreiche Dienstleister im Internet. Aus der Vielzahl der Anbieter entschied ich mich für den Postershop mit Übergröße.

Ich habe einen Fehler gemacht.
Vor der Onlinebestellung hätte ich nach der Reputation googeln sollen.

Das Foto konnte ich schnell hochladen, das Zubehör aussuchen und die Bestellung über amazon Payment abschließen. Ein paar Stunden später kamen mir Zweifel bezüglich des gewählten Aufhängesystems. Ich versuchte, über das automatisch erstellte Kundenkonto die Bestellung einzusehen und eine andere Aufhängung auszuwählen. Das ging leider nicht. Eine Mail in der Nacht führte zu einer Standardantwort.

Ihr Auftrag bei uns eingegangen und befindet sich bereits im Druck. DaPostershop mit Übergröße Ihnen individuell gefertigte Produkte anbietet und sofort mit der Produktion beginnt ist eine Stornierung zu diesem Zeitpunkt generell nicht mehr möglich.

Das dies für die Bilder gilt, leuchtet mir ein. Meiner persönlichen Meinung nach sollte aber eine Änderung des Zubehörs nachträglich noch möglich sein. Bei amazon zum Beispiel lässt sich eine Bestellung auch noch mal anpassen, bevor die Lieferung versandfertig gemacht wurde.

Da ich mit der Antwort nicht zufrieden war, beschloss ich , am Montag bei der Firma anzurufen. Bei 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz entschied ich mich für den kostenlosen Chat. Nach einer Wartezeit von etwa 20 Minuten (telefonisch hätte mich das bereits 2,80 Euro gekostet) bekam ich die gleiche, unbefriedigende Antwort. Mal reagierte nicht mal drauf, als ich meinte, das wäre dann wohl meine erste und letzte Bestellung.

Für die Richtige Aufhängung hätte ich nicht nur eine neue Bestellung tätigen sondern auch noch die vollen Versandkosten bezahlen müssen. Darüber hinaus läge dann zu Hause eine Aufhängung rum, die ich bezahlt und für die ich überhaupt keine Verwendung habe.

Da ich zu einer gewissen Hartnäckigkeit neige, suchte und fand ich die facebook-Seite von Postershop mit Übergröße. Dort schilderte ich noch mal meinen Fall. Darafuhin bekam ich sehr zeitnah eine Reaktion und sollte eine E-Mail schreiben. Das tat ich und bekam ebenfalls wieder nach kurzer Wartezeit einen Gutschein für die nächste Bestellung in Höhe von 9,99 Euro. Eine einfache Korrektur der Bestellung war auch hier nicht möglich. Dabei hatte ich extra in der Mail betont, dass ich auf die Erstattung des Differenzbetrags (die Aufhängung die ich benötigte, war um zwei Euro günstiger) verzichten würde.

Zähnknirschend legte ich die richtige Aufhängung in den Warenkorb, ging zur Kasse und löste den Gutschein ein. Dabei wählte genau die gleiche Bezahlmethode wie am Freitag. Entsprechend meiner Erwartung fand ich meine Bestellung aber nicht in meiner Bestellübersicht im Kundenkonto, wie ich am Mittwoch feststellen musste. Also wieder über Chat nachgefragt. Dort meinte die Mitarbeiterin, dies sei so, weil ich mich vor der Bestellung nicht eingelogt hätte. Deshalb ließe sich die Bestellung nicht zuordnen. Ehrlich gesagt finde ich das befremdlich und technisch nicht nachvollziehbar. Bei den Shops, die ich im Rahmen von Kundenprojekten aufgesetzt habe, ist so etwas kein Problem. Aber gut, lassen wir das an dieser Stelle.

Sicherheitshalber erkundigt ich mich noch mal per E-Mail. Diesmla blieb eine Antwort aus. So geht mal also bei Postershop mit Übergröße mit schwierigen Kunden um, war zumindest mein Eindruck.

Das Bild traf am Mittwoch ein, die Aufhängung gestern. Die durfte ich dann selber aufkleben, während das bei anderen Firmen zum Service gehört. Heute endlich brachten meine Frau und ich mit vereinten Kräften das Bild an die Wand. Zumindest hatten wir in der Zwischenzeit genügen Gelegenheit, die richtige Stelle auszusuchen.

Jetzt wo das Bild hängt, wäre die Geschichte eigentlich zu Ende. Dachte ich. Natürlich habe ich mich getäuscht, denn es erreicht mich eine Mail des Postershop mit Übergröße.

wir arbeiten jeden Tag daran, den Postershop mit Übergröße für unsere Kunden noch besser zu machen.
Dafür brauchen wir auch Ihr Feedback.
Wir freuen uns deshalb sehr, wenn Sie sich einige Sekunden Zeit nehmen, um Ihre Bestellung bei Postershop mit Übergröße zu beurteilen.
Bitte klicken Sie auf den folgenden Link um Ihre Bestellung bei Postershop mit Übergröße, auf der unabhängigen Plattform für Kundenmeinungen „blablabla“, zu bewerten.
Wenn Sie mit unserem Service rundum zufrieden sind, dann bewerten Sie uns doch einfach mit 5 Sternen!

Da fühlt man sich als Kunde richtig auf den Arm genommen. Vergesst es, ich gebe euch nicht mal einen Stern. Und bestellen werde ich in Zukunft bei der Konkurrenz. Die ist günstiger und hat hoffentlich den besseren Service.

Nachtrag: Was ich wirklich gar nicht mag ist die Verwechslung von Kundenservice mit Kulanz. Im meinem Fall ging es mir nicht um Kulanz, sondern darum, etwas zu korrigieren. Ich will weder Bitsteller sein noch etwas geschenkt bekommen – lediglich als Kunde erstgenommen möchte ich werden.

Kommentar verfassen