Vertrauenssache

DER CHEF und ich sind derzeit dabei, einen Umzug zu planen. Genauer gesagt unseren Umzug. Wir werden Köln nicht verlassen, sondern nur ein Veedel weiter ziehen, nach Nippes.

Das wir mit unserer derzeitigen Wohnsituation nicht sehr zufrieden sind, hatte ich schon mal an der einen oder anderen Stelle erwähnt. Jedenfalls, wir haben jetzt eine neue Wohnung gefunden, den Mietvertrag unterschrieben und sind jetzt dabei, die weiteren Details zu klären. Dazu gehört auch, ein passendes Umzugsunternehmen zu finden. Das Angebot in Köln ist nicht gerade klein – Gerüchten zufolge sogar größer als das übliche Immobilienangebot in einer Samstagsausgabe des Kölner Stadt-Anzeigers. Daraus eines zu finden, welches günstig (nicht billig) und zuverlässig ist, gestaltet sich schwerer als gedacht.

Zum ersten Mal wird uns auch bewusst, wie teuer eine große Menge Umzugskartons sein kann. Wenn man die neu kaufen muss, macht das unter Umständen schon mal ein Drittel des Gesamtpreises aus. Kein Wunder, wenn daher viele Unternehmen ihr Angebot am liebsten ohne Kartons gestalten. Uns hilft so was allerdings nicht weiter. Bei besonders günstigen Komplettangeboten klingeln bei mir mittlerweile auch alle Alarmglocken im Kopf. Ein Umzug, so muss man ganz offen sagen, ist letztendlich vor allem auch Vertrauenssache. Allein der Gedanke, dass der LKW eines billigen Anbieters am Tag des Umzugs mit allem Hab und Gut über die Grenze auf nimmer Wiedersehen verschwindet, ist zutiefst beunruhigend. Daher schaut man sich schon mal an, wo Unternehmen ihren Firmensitz haben, wie Briefpapier und Visitenkarten aussehen und was in diversen Branchenverzeichnissen zu finden ist.

Bis spätestens Ende der Woche müssen wir uns auf Grund des Termins, den wir selber für den Umzug anvisiert haben, entscheiden. Mit Morgen haben wir dann drei Vor-Ort-Termine absolviert und noch eine Menge schriftlicher Angebote eingeholt. Richtig zufriedenstellend war es bisher noch nicht. Keiner, wo wir nach einer Nacht darüber schlafen gesagt hätten, genau der wäre es. Wenn also jemand einen Tipp für uns (Raum Köln) hat, wären wir dafür dankbar.

Kommentar verfassen