Schwachpunkte

Durch den ganzen Tag zieht bei mir mal wieder eine Nackenverspannung und damit verbundene Kopfschmerzen. Mein rechtes Ohr tut zudem auch weh – etwas Linderung verschafft mir gerade ein Wattbausch mit warmen Olivenöl, ein bewährtes Hausmittel. Ich will hier aber nicht weiter jammern, sondern über ein Phänomen schreiben, dass mir aufgefallen ist.

Auch wenn ich vermutlich heute aus Gründen (siehe oben) nicht auf meine 2.000 Wörter kommen werde, so hat es mich doch überrascht, dass es mir wesentlich schwer fällt, diese Zeilen hier zu formulieren als meine Geschichte weiter zu schreiben. Ich sehe alles, was noch passieren wird so deutlich vor Augen, dass ich es nur aufschreiben muss. Ein fast mechanischer Vorgang, der meinen Kopf kaum zu belasten scheint. Bei der Überarbeitung werde ich dann allerdings über die noch höhere Dichte an Tippfehlern fluchen, aber immerhin, es gibt was zu überarbeiten.

Wo wir gerade beim Thema sind, schlage ich einen Bogen zum Titel dieses Beitrags. Schwachpunkten in der Handlung, so wie ich sie festgelegt habe, gibt es an vielen Stellen. Man kann den Plot so wie ich gut vorbereiten, aber das ist keine Garantie. Es sind nicht nur die Figuren, die ein Eigenleben entwickeln können, sondern gerade bei einem Krimi kann mitunter mal das ursprüngliche Mordmotiv abhanden kommen. Heute morgen hatte ich ernsthaft überlegt, ob der Antagonist nicht doch lieber die Seiten wechselt. Bei längerem Nachdenken war ich mir nicht mehr so sicher, weil bestimmte Stellen in der Handlung erst dadurch ihren Reit bekommen, dass es zwei Antagonisten gibt. Das passt soweit auch gut, da jeder kein lupenreiner Bösewicht ist. Fehlt mir aber einer der beiden, brauche ich einen überlebensgroßen Bösewicht, was letztendlich zur Verflachung der Handlung führen wird.

Der wohl entscheidende Schwachpunkt ist, dass ich mich bei der Vorbereitung zuletzt stark auf die Handlung, aber weniger auf die Figuren konzentriert habe. Vor der ersten Überarbeitung muss ich daher noch mal sämtliche Figuren im Detail betrachten. Es zeichnet sich dabei jetzt schon ab, dass es nicht nur einige Verschiebungen geben wird, sondern auch aus mehreren Nebenfiguren eine werden könnte. Durch das Aufräumen wird es dann, so hoffe ich, insgesamt übersichtlicher.

Kommentar verfassen