Mit Gefühl verfehlt

Mit Gefühl verfehlt

Westerwelles Nachwuchs kommt aus dem Eis. Ein gefeierter Erfolg der Reproduktionstechnik. Die ersten Exclusivbilder liefert eine Fotoagentur im Auftrag der Bunten.

Der Warheit wird unterdessen ein Ultimatum gestellt. Pflichtbewusst tritt Bischöfin Käßmann zurück. Ihr katholischer Kollege bedauert den Missbrauch und distanziert sich in gleichen Atemzug von Jesus. Aus der FDP ist zu hören, dies sei nur ein arbeitsscheuer Hartz IV Empfänger gewesen.

Finanzminister Schäuble weißt darauf hin, das die Fußballweltmeisterschaft erst im Sonmer sei. Dies würde ihm noch genug Zeit lassen, das Kabinett zu trainieren. Dagegen sprechen die Griechen von leerer Liebe zum Euro. Vorwerfen lassen wollen sie sich ihre Staatsverschuldung nicht, denn schließlich haben Nazis ihr Gold geraubt und sämtliche Philosophen sein von Ufos entführt worden.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren