Aktuelle Inflationsrate

Meine erste Arbeitswoche in Essen war bisher gekennzeichnet von einigen unangenehmen Überraschungen. Nein, nicht im Büro, sondern außerhalb. Vor Weihnachten hatte ich mich ja schon über die Preissteigerung bei der Bahn aufgeregt. Wie ich jetzt weiß, war das nur der Anfang. Im Einzelhandel und in Restaurants scheint man auch die Preise kräftig erhöht zu haben.

Bei unserem Chinesen um die Ecke kostet das Mittagsgericht nicht mehr 3,50, sondern 3,80 Euro. Das ist, zugegeben, noch ganz moderat. Ebenso wie die Preiserhöhung der Biobäckerei, deren Brötchen jetzt zwei Cent mehr kosten. Mit 27 Cent liegen sie damit zwar gleichauf zum konventionellen Bäcker, der aber Lichtjahre zurückliegt, wenn es um Geschmack und Zutaten geht.

Wirklich unverschämt ist ein italienisch angehauchte, ehemalige Mamas direkt an der Rüttenscheider. Das von Kollegen und mir geschätzte Panini kostet bei unveränderten Zutaten ganze ein Euro mehr. Ob die sich damit bezahlen lassen, dass man jetzt rauchfrei essen kann?

Kommentar verfassen