Nachts auf dem Bauernhof

Nachts auf dem Bauernhof

Wer fährt so spät mit dem Traktor übers Kind?
Es ist der Bauer, er ist blind.

4 Replies to “Nachts auf dem Bauernhof”

  1. @Martin: Seit dem wir im Deutsch LK damit „geprügelt“ worden sind, ist Versma? etwas, worum ich liebend gerne einen Bogen mache.

    Und zum Thema Züge: normal aufgestanden, schreibe ich die Zeilen hier gerade im Büro. Wobei 5:30 Uhr für manche nicht normal, sondern fürh ist ;-)

  2. Oha, 5.30 Uhr ist schon ein Wort, da würde ich mich doch arg aus den Federn quälen müssen. Da freut es mich wirklich, daß die Anreise für Dich gestern doch reibungslos funktionierte.

    Wieviel Stunden bist Du denn dann pro Tag insgesamt für die An- und Abreise zum/vom Arbeitsplatz unterwegs?

    Persönlich finde ich ja die Nutzung der Bahn als Transportmittel angenehm, weil man dann morgens/abends wenigstens noch etwas lesen kann, was isoliert im Auto so leider eher nicht möglich ist :-(

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren