Parispoly

Parispoly

Statt „Rücke vor bis auf Schlossallee” heißt es jetzt wieder „Geh ins Gefängnis! Geh nicht über Los und ziehen keine 4.000$ ein!”

Von der Spielerin war nur ein „Mami, Mami, das ist nicht gerecht!” zu hören. Merkwürdigerweise sind die meisten davon überzeugt, dass genau das gerecht ist. Kein Promi-Bonus, sondern notwendige Härte. Wäre Paris Hilton schwarz und arm, wäre sie eh nicht nach einem Schnupperaufenthalt im Gefängniss entlassen worden.

One Reply to “Parispoly”

  1. … Knast hin, Presse her…
    Schon in Casablanca gab es die unsterblichen – und wohl wahren Worte:
    „We’ll always have Paris!“

    JBJ

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren