Inoffizielle myGallery Versionen

Da in letzter Zeit ein paar inoffizielle Versionen von myGallery aufgetaucht sind, mal ein paar klare Worte von mir dazu, was ich davon halte: nichts. Vor allem dann nicht, wenn die betreffenden Personen es nicht mal für nötigt halten, vorher anzufragen. Warum ich davon nichts halte?

In myGallery steckt über ein Jahr Entwicklungsarbeit drin. Täglich bekomme ich rund 20 Support-Anfragen per eMail, dazu noch die Kommentare in Blog. Das alles zu beantworten, kostet Zeit, viel Zeit. Einfach myGallery zu nehmen und daran für eigene Zwecke rumzuschrauben, ist völlig in Ordnung, eine Veröffentlichung einer eigenen Version aber kontraproduktiv. Zum einen, weil es mich demotiviert, künftig überhaupt noch Support zu leisten oder eine neue Version zu entwickeln, zum anderen, weil inoffiziele Änderungen den Informationsstand nicht berücksichtigen können, den ich auf Grund der eMails habe – es gibt eine riesige Liste mit funktionsanforderungen, Fehlermeldungen etc. Mit einer neuen Version von meiner Seite kommt es daher zwangsläufig zu Konflikten mit den inoffiziellen Versionen. Für den Anwender ist dann auch nicht klar, welche Version jetzt die richtige ist.

Bis heute liegt myGallery noch keine Lizenzvereinbarung bei. Das wird sich mit der heute Abend erscheinen Version ändern. Mit Version 1.4 fällt myGallery unter die GNU GENERAL PUBLIC LICENSE – wobei ich mir vorbehalte, dass künftig auch restriktiver zu handhaben.

Die wichtigste Änderung in Version 1.4 wird die Unterstützung von WordPress 2.1 sein. Im Gegensatz zu den inoffiziellen Versionen von myGallery arbeitet Version 1.4 mit dem RoleManger-Plugin zusammen, so dass Administratoren die Rechte für die Nutzung von myGallery auch entsprechend verwalten können. Support für myGallery werde ich selbstverständliche nur für die Versionen anbieten, die von mir stammen.

Kommentar verfassen