Inoffizielle myGallery Versionen

Inoffizielle myGallery Versionen

Da in letzter Zeit ein paar inoffizielle Versionen von myGallery aufgetaucht sind, mal ein paar klare Worte von mir dazu, was ich davon halte: nichts. Vor allem dann nicht, wenn die betreffenden Personen es nicht mal für nötigt halten, vorher anzufragen. Warum ich davon nichts halte?

In myGallery steckt über ein Jahr Entwicklungsarbeit drin. Täglich bekomme ich rund 20 Support-Anfragen per eMail, dazu noch die Kommentare in Blog. Das alles zu beantworten, kostet Zeit, viel Zeit. Einfach myGallery zu nehmen und daran für eigene Zwecke rumzuschrauben, ist völlig in Ordnung, eine Veröffentlichung einer eigenen Version aber kontraproduktiv. Zum einen, weil es mich demotiviert, künftig überhaupt noch Support zu leisten oder eine neue Version zu entwickeln, zum anderen, weil inoffiziele Änderungen den Informationsstand nicht berücksichtigen können, den ich auf Grund der eMails habe – es gibt eine riesige Liste mit funktionsanforderungen, Fehlermeldungen etc. Mit einer neuen Version von meiner Seite kommt es daher zwangsläufig zu Konflikten mit den inoffiziellen Versionen. Für den Anwender ist dann auch nicht klar, welche Version jetzt die richtige ist.

Bis heute liegt myGallery noch keine Lizenzvereinbarung bei. Das wird sich mit der heute Abend erscheinen Version ändern. Mit Version 1.4 fällt myGallery unter die GNU GENERAL PUBLIC LICENSE – wobei ich mir vorbehalte, dass künftig auch restriktiver zu handhaben.

Die wichtigste Änderung in Version 1.4 wird die Unterstützung von WordPress 2.1 sein. Im Gegensatz zu den inoffiziellen Versionen von myGallery arbeitet Version 1.4 mit dem RoleManger-Plugin zusammen, so dass Administratoren die Rechte für die Nutzung von myGallery auch entsprechend verwalten können. Support für myGallery werde ich selbstverständliche nur für die Versionen anbieten, die von mir stammen.

18 Replies to “Inoffizielle myGallery Versionen”

  1. Zunächst einmal möchte ich mich bei Dir entschuldigen, Dich nicht ausdrücklich gefragt zu haben. Ich habe bereits die Downloadmöglichkeit auf meiner Seite entfernt.

    Allerdings finde ich Deine Kritik etwas überzogen. Schau mal in Dein eigenes Plugin. Dort steht doch ausdrücklich!, dass es sich um freie Software handelt. Ich selbst nutze myGallery, seit ich WordPress das erste Mal eingestezt habe. Es ist wirklich die mit Abstand beste Bilderverwaltung, die ich kenne.
    Mit dem Upgrade auf WordPress 2.1 aber benötigte ich Änderungen. Ich habe hier auf Deiner Seite regelmäßig nachgeschaut und wurde nicht fündig. Viele andere Nutzer haben das auch gemacht. In den offiziellen Foren hast Du Dich nicht mehr gemeldet. Ich habe bereits mehrfach (2mal oder so) einen Kommentar bei Dir hinterlassen, jedes mal mit Link zu meiner Seite. Bis heute hatte ich nichts von Dir gehört. Bei der Flut an Anfragen wäre es sicherlich auch in MEINEM Interesse gewesen, Du hättest Dich mal bei mir gemeldet. Eine kurze Notiz und ich hätte mein Engagement sofort gestoppt. Was ich jetzt auch getan habe.

    So hat uns das beide Nerven und Zeit gekostet.

  2. Find die Kritik ok und völlig gerechtfertigt! Das Theme das ich zurzeit benutze hab ich mittlerweile auch schon extrem geändert aber trotzdem bietet man das nicht zum download an ;)

    gut, bei mygallery ist es anders… hier gibts täglich hunderte von anfragen nach dem plugin! aber prinzip (finde ich) bleibt

  3. Gefällt mir irgendwie gar nicht, das Ganze… Bei allem Respekt und Verständnis für eigene Änderungen, aber ich hätte mich in dem Fall dann nicht auf einen Kommentar hier verlassen, sondern Thomas angemailt ;-).

    Seine Begründung seines aktuellen Schrittes hat m. E. schon Hand und Fuß. Bleibt zu hoffen, dass Ihr das einvernehmlich unter Euch regeln könnt ;-).

    Ich warte jetzt aber geduldig auf heute Abend und die neue Version, von der ich hoffe, dass sie auf meinem Server (und auch mit WP 2.0.9 *g*) laufen wird. Vor allem der Einklang mit dem RoleManager wäre ein echter Mehrwert, den ich für mein http://www.pro-goch.de – Projekt sehr gut verwenden und natürlich dann auch testen könnte.

  4. Machs doch einfach so wie es die meisten machen. Pack den Sourcecode bei Sourceforge o.ä. drauf. Damit kannst du Leuten die Möglichkeit geben ihre Änderungen/Erweiterungen in den bestehenden Code einzupflegen. Du als Maintainer des Projektes hast ammer immer noch den Daumen drauf und kannst so auch im Notfall einstimmig (mit deiner einen Stimme) Code verweigern. Das habe ich schon mit mehreren Projekten gemacht für die ich zuwenig Zeit hatte wo aber die User Änderungen haben wollten. So verhinderst du das beliebe Entstehen von irgendwelchen offiziellen Forks, hast aber zugleich Unterstützung bei deiner Entwicklerarbeit.

  5. Also nochmal, ich wollte nur anderen helfen, dass myGallery unter WordPress 2.1 läuft und gut. Streit wollte ich schon mal gar nicht. Ich hatte auch nicht im mindesten vor, eine eigenständige Version weiterzuentwickeln.
    Ich habe den Download von meiner Seite genommen und freue mich, auf zukünftige Versionen. Desweiteren werde ich mich ab sofort von dieser Unterhaltung fernhalten, damit mal Ruhe einkehren kann.

  6. Es ist doch schön, dass Kretzsche die notwendige Einsicht zeigt und ein Fehlverhalten eingesteht.

    Thomas hat seinem Ärger Luft verschafft, was (Gott sei Dank) in der hiesigen Bundesrepublik auch erlaubt ist.

    Damit wäre es doch mE weiterhin müßig, darüber zu sinnieren, ob es überzogen, gerechtfertigt oder sonst was ist.

    (Was ich ja hiermit auch tue bzw. getan habe!)

    Das Gute daran ist doch, dass Thomas ein Feedback erhalten hat, wie wichtig mG in der Plugin-Landschaft ist und alle sich nach einer 2.1kompatiblen Version sehnen.
    Anders herum wäre es schlimmer

  7. Du sagst : Bis heute liegt myGallery noch keine Lizenzvereinbarung bei. Das wird sich mit der heute Abend erscheinen Version ändern. Mit Version 1.4 fällt myGallery unter die GNU GENERAL PUBLIC LICENSE – wobei ich mir vorbehalte, dass künftig auch restriktiver zu handhaben.

    Ok, hab das hab ich verstanden. Nur sehe ich in deinem Chancelog das du in der Version 1.4 die GPL entfernt hast und nicht hinzugefügt. Unter der Seite myGallery und in allen alten Versionen verweist du aber auf die GPL.

    Also kurz die Frage um dich nicht weiter zu verärgern… Zieht du die GPL zurück ?

  8. @Alex Rabe: Ja, derzeit ziehe ich die GPL zurück. Damit fäält, so wie ich das sehe, myGalelry unter das gültige Urherberecht. Dads Plugin steht zur freien, nicht komerzeillen Nutzung jedem zur Verfügung – mehr aber derzeit nicht, bis ich ein entsrpechendes Lizenzmodell gefunden habe.

    Der Schritt ist mir nicht leicht gefallen, da ich die GNU GPL für passend hielt – aber ich hatte in meiner blauäugigkeit einfach darauf gebaut, dass sich jemadn vorher bei mir via eMail meldet, wenn er das Plugin verändert und selber zum download anbietet. Aber diese Netiquette gibt es wohl nicht mehr.

    @cozmic: Da habe ich gestern leider nichts gefunden, was passen würde.

  9. Naja, ich bin mir nicht sicher, ob die angegebene CC wirklich die beste Alternative ist.

    Denn bei einer nicht kommerziellen Nutzung, wie in der obigen CC verlangt, geht es ja nicht nur um die Weitergabe des Programmcodes, sondern sie schließt auch die Verwendung des Plugins in jedem nicht rein privat genutzten Blog aus. Und das dürften dann wohl eine ganze Menge bisheriger myGallery-Benutzer betreffen.

    Oder sehe ich das jetzt falsch?

    @tboley
    Hast du dir schon mal http://developer.berlios.de/ angeschaut?
    Wenn ich es richtig sehe, reicht da eine einfache Registrierung, um ein eigenes OpenSource-Projekt anzulegen. :)

  10. Das schockt mich jetzt auch etwas.
    In einem meiner (teils kommerziellen) Projekte verwende ich eine ältere Version von myGallery.

    Heisst das, daß ich mit in Kraft treten des genannten GPL-Entzugs die Bildergalerie deaktivieren muss?

    Ein solcher Schritt würde mich heftig treffen, da so nicht nur das Gesuche nach einem halbwegs gleichwertigen Plugin losgeht (was wohl ne Odyssee wird), sondern auch die Galerien alle neu angelegt werden müssen.
    Und da bin ich mit Sicherheit nicht der einzige.

    Oder versteh ich jetzt hier was total falsch und das ganze bezieht sich nur auf zukünftige Downloads bzw. Neuinstallationen von myGallery?

    Ich frag nur, nicht daß ich irgendwelchen Ärger wegen verletzten Lizenzrechten bekomme. In dem Falle kann ich nämlich mächtig froh sein, hier heute mal zufällig reingeschaut zu haben :(

    Jens

  11. @Jens: myGallery darf in kommerziellen Produkten eingesetzt werden. Nur darf myGallery halt nicht von Dritten angeboten oder verkauft werden. Vorschläge für eine passende Lizenz nehem ich gerne an. Mein momentaner Stand ist der, dass es wohl auf eine EULA hinauslaufen müsste, wobei mir das wiederum zu strickt ist.

  12. Achsooo :)
    Dann bin ich ja in absoluter Finsternis getappt…

    *Stein vom Herzen fall*

    Danke für die Klarstellung, und für das tolle Plugin.

  13. Mal noch nen Vorschlag,

    wie wäre es denn mit einer Kombination aus Copyright und GPL2?

    Wie z.B. bei der Dokuwiki: http://wiki.splitbrain.org/wiki%3ADokuWiki

    Dann besteht zwar weiterhin die Gefahr, dass jmd deinen Code kopiert, aber he was soll’s. Den Namen myGallery darf er nicht verwenden. Und somit wird es kaum die Gefahr einer Parallel-Entwicklung geben, solange deine Gallery existiert. Und wenn doch, wird sie keine Rolle spielen, denn es findet sie eh keiner. ;)

    Es darf ja schließlich auch niemand seine eigene WordPress-Version unter dem Namen WordPress veröffentlichen ;)

    Wichtig wäre halt, dass du ein Copying-File mit in dein Paket packst, was du bisher nicht hattest. Letzteres und ein explizites Copyright auf die Verwendung des Namen myGallery könntest du natürlich mit jeder anderen Lizenz auch kombinieren.

  14. Hi Thomas,

    ich habe eine Frage wegen der Verwendung deines Plugin? Ich möchte dein Plugin sehr gern für ein kommerzielles Redaktionssystem einsetzen, das über Neuigkeiten und Hintergründe informiert.
    Hat sich an deinen Bestimmung geändert?
    Sofern ich nicht versuche dein Plugin anzubieten bzw. zu verkaufen?
    Oder ist das so ein zwielichtiger Fall?

    Beste Grüße

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren