Wertedebatte in der CDU

In der CDU und CSU wurde ein Mittel gegen das Sommerloch gefunden: Einprügeln auf die Führungsspitze und das Losbrechen einer Wertedebatte. „Viele klassische Unionswähler sehen das Christdemokratisch in der Regierung nicht”, tönt es aus München.

Wertorientierte und konservative Unionsthemen sei der Partei abhanden gekommen. Wundern sollte das eigentlich niemand, da gerade die CDU unter ihrer Chefin Merkel zu einer CDU light geworden ist, wie dieses noch geheime Plakat enthüllt:

Wertfreie Politik


Kommentar verfassen