Blog-DNA

Das meine Blog, bzw. die Webseiten, eine eigene DNA hat, wusste ich bis heute noch nicht. Auf der Seite WEB2DNA habe ich natürlich sofort nach dem ich über die Möglichkeit informiert wurde, einen kostenlosen Gentest machen lassen (es gibt bisher noch keinen verpflichtenden Reihen- bzw Massentest für Blogger). Die Analyse der Gene sieht auf jeden Fall sehr interessant aus, auch wenn mir noch nicht ganz klar ist, ob dieses Genom Überlebensfähigkeit in der harten Welt von Kleinbloggersdorf bedeutet.

Gentest bestanden?


[via oui-ja]

Kommentar verfassen