Dusch das

Dusch das

Auch ohne Psychodruck kann duschen morgens zu einem unangenehmen Erlebnis werden. Vorhänge bei einer Dusche sind bekanntermaßen die zweitschlechteste Wahl fürs Badezimmer. Der Wasserstrahl beim duschen erzeugt einen leichten Unterdruck, der ab und zu dazu führt, daß sich der Vorhang sehr unangenehm an den nassen Körper saugt.

Ich hasse es, wenn das passiert. Als nächstes fällt dann die Seife runter beim verzweifelten Versuch, den Vorgang wieder in die richtige Position zu bringen. Mit etwas Pech beginnt dann eine Ereigniskette, an deren Ende das Aufwachen im Krankenhausbett steht. Zum Glück ist es nicht soweit gekommen bei mir, was aber nicht bedeutet, daß es nicht hätte passieren können oder mir nie passieren würde. So richtig wach bin ich immer nach dem duschen, nicht vorher – eine gute Vorrausetzung für hässliche Unfälle, die meistens im Zustand der Übermüdung passieren.

Die schlechteste Wahl für ein Badezimmer ist, bevor das jemand nachfragt, keine Dusche zu haben und sich in der Wanne duschen zu müssen.

2 Replies to “Dusch das”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren