JavaScript Matsch

Wenn ich mich recht erinnere, gibt es ein Sprichwort, das da lautet: „Viele Scripte verderben den Brei.” Nach 20 Minuten rätseln bin ich dahinter gekommen, daß sich moo.fx anscheinend nicht mit den Docking Boxes verträgt.

Das ist zwar zunächst etwas ärgerlich, weil es Zeit gekostet hat, auf der anderen Seite aber nicht weiter schlimm. Für die Weiterentwicklung von Web 2 lies habe ich sowieso geplant, mich vom Docking Box Script zu trennen. Es ist 20kB und bietet bis auf die verschiebbaren Box nichts, was sich nicht mit moo.fx machen lässt. Dabei sind moo.fx, moo.fx.pack und protoype.lite zusammen nur 16kb groß und bieten deutlich mehr Funktionen.

Die Konfiguration geht schneller und ist meiner Meinung nach logischer. Zudem gibt es kein Flackern wie beim Docking Box Script, wenn Element eingeklappt sind und die Seite neu geladen wird.

Bevor ich mich an die Anpassung des Themes gemacht habe, entstand ein Miniskript, mit dem ich den Button zum Ein- und Ausklappen realisiert habe – funktioniert so wie bei der Pfeil bei den Boxen hier rauf der rechten Seite. Bei Interesse stelle ich das Script gerne zur Verfügung.

Kommentar verfassen