Schnelldurchlauf

Während in Bayern noch fleißig geräumt wird, zeichnet sich ein neues Schneechaos ab. Diesmal jedoch in England. Prinz William wurde in einem Kokain-Club gesichtet.

Die Nase voll hat auch Vizepräsident Richard Cheney, der seinem Ärger über den Iran mal so richtig Luft machte. Er schoss bei einem Jagdausflug auf einen anderen Jäger. Möglicherweise hatte diese zuvor genießt, was unter Unerfahrenen schon als Anzeichen einer Vogelgrippe gedeutet werden kann.

Weder Prinz Willam noch Cheney konnte bisher eine Beteiligung am neusten Soldaten Prügelvideo nachgewiesen werden. Trotz der Reputation amerikanischer Soldaten wollten die Briten diesmal die Produktion in eigener Regie durchführen. Selbst die Laienschauspieler stammten aus der britische Armee. Nicht gefragt wurden wie immer die irakischen Statisten.

Im Iran wird derweilen über eine Karikatur aus Deutschland diskutiert, die einen iranischen Fußballspieler mit einem Bombengürtel zeigt. Der Unmut ist völlig verständlich, denn im Iran wird fleißig daran gearbeitet, den konventionellen Sprengstoff durch Atomwaffen zu ersetzen.

Die in der Dienstleistungsgewerkschaft verd.di organisierten Entführer der deutschen Ingenieure im Irak drohten erneut mit einem Abbruch der Verhandlungen. Auch Terroristen sei eine 40 Stunden-Woche grundsätzlich nicht zu zumuten.

Kommentar verfassen