Rechenkünstler

Rechenkünstler

Auch wenn ich persönlich den extra scharfen Senf bevorzuge, so benötigen wird doch manchmal zum Kochen die mildere Variante. Auf Grund einer ausgeprägten Allergie gegen Senf aus Gläsern, die später als Trinkgläser verwendet werden können, kaufen wir schon seit Jahren den Original Löwensenf – obwohl die Firma ihren Sitz in Düsseldorf hat, was für einen fünfzigprozentigen Kölner ja schon eine Überwindung ist, von solcher Firma dann trotzdem zu kaufen.

Wie dem auch sei. Bei unserem üblichen Freitagseinkauf war ein neues Glas fällig, diesmal Medium (grün, nicht ganz so scharf, was keine Anspielung darauf sein soll, das es den Grünen an Schärfe fehlt). Im Supermarkt-dessen-Name-besser-verschwiegen-wird sollte das 250 ml Glas 1,49 Euro kosten. Soweit so gut. In unmittelbarer Nachbarschaft gab es &bdquoMild-scharfes Duo” des gleichen Herstellers, bestehend aus dem 250 ml Glas Medium und einen 250 ml Glas Extra. Kosten sollte das Doppelpack 1,49 Euro.

Es ist glaube ich nicht schwer zu erraten, welches einzelne Glas ich nicht gekauft habe.

One Reply to “Rechenkünstler”

  1. Übrigens hat die Firma, die den „Düsseldorfer Senf“ für ALDI herstellt exakt die gleiche Anschrift wie die Firma Löwensenf. Kleiner Tipp vom Familienvater-Sparfuchs!!!

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren