Was wählen

Was wählen

Die Wahlentscheidung ist nicht wirklich schwer. Ich habe wie folgt gewählt:

  • Nr.1 – Pekingsuppe sauerscharf
  • Nr. 63 – Saftiges Rindfleisch mit Ananas, Paprika, Morcheln in süß-saurer Soße
  • Nr. 151 – Gebackene Ananas in Honig, Erdnuß

Und wie immer das Ganze zum Mitnehmen.

2 Replies to “Was wählen”

  1. Normalerweise nehme ich immer Ente süßsauer mit schön viel Ananas und Reis – aber das war diesmal gar nicht am Sonntag auf der Liste drauf. Ich hab dann eben irgend etwas anderes angekreuzt, obwohl mir das, was vermutlich bis spätenstens Weihnachten 2005 serviert wird, genausowenig schmeckt wie alle angebotenen Alternativen dieser Liste.
    Nächstes Mal probier ich vielleicht mal ein anderes Restaurant, wo man die Bestellung nicht erst umständlich falten und in einen Schlitz einfädeln muss.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren