Fehlfarbe

Fehlfarbe

Nicht die Band, die sich mit einem zusätzlichen n am Ende schreibt, sonder tatsächlich eine Farbe, die mir zu fehlen scheint. Während ein normaler Röhrenmonitor tadellos die Farbe #F9F9F9 darstellt, wird diese auf meinem iMac-Monitor (LCD) als Weiß angezeigt. Sehr tückisch. Damit ist die Frage, ob sich ein durchschnittlicher LCD-Bildschirm für grafische Arbeiten eignet, wohl eindeutig beantwortet. Und ja, ich hab den Bildschirm kalibriert und auch verschiedene Einstellungen probiert. Geändert hat sich aber nix.

3 Replies to “Fehlfarbe”

  1. Hallo :-)
    Bei mir sind die Datumsangaben, die Einträge unter Kategorien/Links/Themen und die Zeile unter Deinem Beitrag so hell, das sie sich fast nicht gegen den Hintergrund abheben. Der Hintergrund ist nicht ganz weiß, die Einträge sind eine Art muschel-maus-hellmango-grau (á la Loriot) … Aber die Beiträge selbst sind sehr gut lesbar :-)

  2. Bei mir ist nur das Kubix Theme wirklich lesbar. Bei allen anderen gibts o.g. schwächen, allerdings ganz gleich, ob CRT oder TFT Monitor(Notebook und Standalone)…

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren