Einschnitte

Im Urlaub erreichte mich heute eine E-Mail, mit der ich eigentlich schon vor dem Urlaub gerechnet hatte. Die Tarifverhandlung des Betriebsrates mit meinem Arbeitgeber haben harte Einschnitte ergeben. Es wird kein Weihnachtsgeld mehr geben und das Gehalt wird um ganze acht Prozent gekürzt. Als „Ausgleich“ dafür gibt es keine betriebsbedingten Kündigungen – ausgenommen davon sind natürlich Arbeitnehmer, denen betriebsbedingt gekündigt wird. Na toll! Da komme ich mir doch richtig auf den Arm genommen vor. Da das alles für die Tarifverträge gilt, bin ich mal gespannt, wie das bei den Kollegen sein wird, die außertariflich bezahlt werden. Vermutlich heißt es auch hier, das Fußvolk darf bluten, die AT-Angestellten schauen zu.

Kommentar verfassen