Schlagwort: Freiheit

Schützenbrüder

Schützenbrüder

Auf dem Land, wo ich groß geworden bin, gab es selbstverständlich auch Schützenfest. Für mich war das Schützenfest schon damals der Inbegriff von Spießigkeit. Freiwillig einer Schützenbruderschaft beizutreten, kann ich mir bis heute nicht vorstellen. […]

+ weiterlesen

Schändliche Zensur

Schändliche Zensur

Es ist schon traurig, dass jegliche Art der Kritik an der am vergangenen Freitag vereinbarten Zensur am besten damit einzuleiten ist, dass man selbstverständlich nicht mit Kinderschändern sympathisiert oder gar mit solchen unter einer Decke steckt.
[…]

+ weiterlesen

Windkönig

Windkönig

Über den Wolken lebt der Windkönig. Keine Eile treibt ihn an, keine Grenzen engen ihn ein. Wege, die ins Unendliche führen, stehen seinen Kindern offen. Nur an manchen Tagen sind seine Lieder auf der Erde zu hören. Dann aber tanz dazu, tanz im Wind, denn die Freiheit sei auch dir geschenkt.

Preisfarbe

Preisfarbe

Du fragst, welche Farbe die Freiheit hat? Dabei müsstest du die Antwort schon kennen, denn es kann es nur eine Farbe geben, die sie hat: Rot. Rot wie Blut, denn sie hat immer diesen Preis. Deswegen sollten wir auch nie vergessen, was sie wert ist, sollten derer gedenken, die für sie gestorben sind.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren