Schlagwort: Dunkelheit

Fahren ohne Farben

Fahren ohne Farben

Abends im Winter verlieren sich die Konturen in der Dunkelheit. Schnelles Dahingleiten in eine stumpfsinnig erscheinende Nacht. Oft, viel zu oft, werden Farben mit Hoffnung verwechselt.

Totgeburt

Totgeburt

Sanft glitschte die Totgeburt aus den Armen der Hebamme zu Boden. Kein Klopfen, kein erster Schrei. Nur eine halbverweste Nabelschnur, die wie eine Perlenkette um den Hals der Totgeburt hing. Währenddessen kämpfte die verhinderte Mutter noch gegen die letzten Lebenszeichen ihres Körpers an, bevor auch sie in die Dunkelheit wechselte. Kein Leben, aber ein sich von Ewigkeit zu Ewigkeit erstreckender Tod.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren