Schlagwort: Design

Einschüchternde Wohnungen

Einschüchternde Wohnungen

Ein Geburtstagsfeier unter Kollegen. Zumindest gilt das für meine Frau, denn ich durfte sie als Anhang lediglich begleiten. Was bedeutet, mit geschätzt 30 Lehrern in einer Wohnung zu sein. Es gibt amüsantere Arten, seinen Abend zu verbringen. Die vielen Lehrer waren es jedoch nicht, die mich einschüchterten. Aber der Reihe nach. […]

+ weiterlesen

Design ist optional

Design ist optional

Mensch sein bedeutet, Fehler zu machen. Sie teilweise (tödliche und moralische verwerfliche zählen hier nicht) auch machen zu dürfen, solange man zu ihnen steht. Und so lange man Gelegenheit hat, aus ihnen zu lernen. […]

+ weiterlesen

Kriterien für die Auswahl meines Blog-Design

Kriterien für die Auswahl meines Blog-Design

Meinem Blog, der sich mittlerweile bereits im 11. Jahr befindet, verpasse ich in unregelmäßigen Zeitabständen ein neues Design. Eigentlich immer dann, wenn ich mich am bisherigen Design satt gesehen habe, es Neuerungen gibt, die ich unbedingt auf meiner Seite haben möchte, aber nicht zum bisherigen Design passen oder aber, wenn die technische Entwicklung deutlich weiter voran geschritten ist. […]

+ weiterlesen

amazon im neuen Design

amazon im neuen Design

Wohlmöglich ein Zufallstreffer auf Grund einer falsch gesetzten Browserweiche: ich bin gerade eben mit meinem Firefox unter Mac OS X auf ein anscheinend neues Design für amazon gestoßen:

amazon neues Design


Und so sieht es unter Safari und anderen Browsern auf dem PC noch aus:

amazon altes Design


Update: Es gibt sogar einen link von amazon dazu.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren