Wechselhaft

Zusammen mit einem sehr unregelmäßigen Schlafrhythmus führt das wechselhafte Wetter dazu, dass ich mich mal wieder wie eine ausgequetschte Zitrone fühle. Gut, manche fühlen sich wahrscheinlich noch schlechter, wie zum Beispiel Fürst Rainer III. von Monaco – der ist nämlich heute gestorben. Das macht dann in weniger als sieben Tagen drei Promis. Wird wohl ein bisschen eng vor der Himmelstür werden. Obwohl der Papst wahrscheinlich nicht anstehen muss und Harald Juhnke sich wahrscheinlich über einen warmen Kaminplatz freuen darf. Aber jetzt schweif ich wirklich ab.