Freiheit

Freiheit

Es gibt Begriffe, deren Klang das Herz höher schlagen lassen. Was das Herz aber nicht sieht, sind die dunklen Schatten, die sich über solche Begriffe legen, wenn sie falsch verstanden oder missbraucht werden.

Freiheit bedeutet auch, frei zu sein anderen die Freiheit zu nehmen. Manche glauben auch, das Freiheit gleichbedeutend ist mir frei von Sitte und Anstand, von geltendem Recht oder von jeglicher sozial angemessener Verhaltensweise.

Alle denen, die so über Freiheit denken, kann man nur dringend raten, sich mit dem kategorischen Imperativ von Immanuel Kant auseinander zu setzten:

Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.

Allerdings fürchte ich, dass dieses Zitat auf taube Ohren treffen wird. Wobei das nicht ganz richtig ist. Die Ohren sind nicht taub, sondern der Geist nicht reif. Das ist dann auch die Ursache für die falsche Interpretation des Begriffes ‚Freiheit‘.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren