Shanzu in Flammen

Shanzu in Flammen

Vor knapp zwei Jahren war ich selber in Kenia mit dem African Safari Club, dem auch die vier Hotels gehören, die Anfang dieser Woche in Flammen aufgegangen sind. Ein wirklich komisches Gefühl, ein Bild in der Zeitung zu sehen, auf dem die Flammen wild lodernd die ein Gebäude verschlingen, wenn man in diesem Gebäude selber mal war und ein ähnliches Foto hat, nur ohne Flammen.

In der Presse wurde von Vier und Fünf-Sterne Hotels gesprochen. Hört sich prima an. Wenn man aber mal selber vor Ort war, dann wird man feststellen, dass das wohl eher selbstgemachte Sterne sind. Mit europäischen Hotels der Kategorie kann man das auf keinen Fall vergleichen. Es fehlen sämtliche Standards. Das gilt sowohl für die Einrichtung als auch für das Essen. Das dies für die elektrische Versorgung auch zutrifft, konnte man heute in der Zeitung lesen. Ein defekter Schalter wahr nämlich der Auslöser für den schnell um sich greifenden Brand.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren