Suchergebnisse für: wordpress

Meuterei um das Bounty

Meuterei um das Bounty

Wer im Laufe des Tages auf die übliche Nachrichtenschwemme in diesem Blog hofft, den muss ich schon mal enttäuschen. Heute Nachmittag habe ich ein Bewerbungsgespräch in einer anderen Stadt, was etwas Fahrtzeit mit sich bringt. Da ich nicht von unterwegs bloggen kann, müssen sich auch die gedulden, die mir eventuell die Daumen drücken. […]

+ weiterlesen

Spenden sammeln mit xcollect

Spenden sammeln mit xcollect

Da es in der Vergangenheit schon mehrfach Anfragen in Bezug auf Anleitung für xcollect gegeben hat, werde ich wohl nicht daran vorbeikommen, die Funktionsweise und vor allem die Anpassung des Plugins etwas zu erläutern – andauernd die selbe Frage im WordPress-Forum zu beantworten wird zudem auf Dauer auch langweilig. […]

+ weiterlesen

Stellensuche

Stellensuche

Mittlerweile bin ich recht skeptisch, was die Weiterbildungsmaßnahme bei b.i.b. angeht. Ich glaube nicht, dass die Agentur für Arbeit einlenkt und mir die Maßnahme bewilligt. Schließlich ist das aus ihrer Sicht nicht wirtschaftlich. […]

+ weiterlesen

Webdesign und Preise

Webdesign und Preise

Im Normalfall halte ich mich ja bedeckt, was Preisaussagen in irgendwelchen Webforen angeht. Schließlich kann jeder, der eine Suchmaschine zumindest ansatzweise mit Informationen füttern kann, selber herausfinden, was Webdesign, gutes Webdesign kostet. […]

+ weiterlesen

WordSchlampe

WordSchlampe

„Nichts erbittert einen Menschen so sehr, wie eine Lösung, die daran scheitert, dass andere zu schlampig gearbeitet haben.”
Nun gut, verbittert bin nicht nicht, aber zumindest sauer. Mir geht einfach nicht in den Kopf, warum in WordPress im Adminbereich bestimmte Elemente eine ID haben und andere nicht. Zum Beispiel gibt es unter dem Feld zum Schreiben eines Artikels den Bereich mit der ID advancedstuff. Darin befindet sich unter anderem das Element für Trackbacks. […]

+ weiterlesen

Ungeduld

Ungeduld

Aus einem WordPress-Forum:

Wenn mir innerhalb von 5 Minuten ab jetzt keiner antwortet wechsle ich das CMS und gehe zu Joomla über.

Der vorhergehende Beitrag des Users war gerade mal eine halbe Stunde alt.

Neuzeit

Neuzeit

Das Plugin timestamper hat ein kleines Update erfahren, wodurch es noch anwenderfreundlicher geworden ist. In dem Zusammenhang möchte ichdarauf hinweisen, dass ich jederzeit gerne individuelle WordPress Plugins schneidere und mich über eine Spende freue. Wer Bedarf hat, sollte sich bei mir einfach per eMail melden.

1.Klasse Mathe

1.Klasse Mathe

Nach dem sich die Beschwerden über das Anti-Spam Plugin Did you path math in letzter Zeit gehäuft haben (die Probleme mit der Validität sind wieder eine ganz andere Geschichte), gibt es ab heute ein anders Plugin: Math Comment Spam Protection

Hinterlässt bei mir einen sehr guten Eindruck und allein schon durch die Optionen um Klassen besser als das andere Plugin.

Stapelweise Themen

Stapelweise Themen

Falls noch jemand eine Idee für einen Blogbeitrag dringend benötigt: ich habe hier Vorschläge säckeweise rumstehen. Dazu wieder mal eine Menge eMails, auf die ich noch reagieren sollte, zahlreiche ungelesene Nachrichten im Fee-Reader und im WordPress-Forum sollte ich auch mal wieder vorbeischauen. Dabei war ich gar nicht im Urlaub, sondern gestern nur am späten Nachmittag mal für drei Stunde außer Haus. Normalerweise ereignet sich dann ja nicht besonders viel, aber gestern. Nun ja, irgendwie werde ich das alles verarbeitet und mich im laufe des Tages auch wieder zu den politischen Themen durcharbeiten – es soll ja Leser geben, die nur mein Senf dazu interessiert und die bei den anderen Themen hier das Gähnen bekommen.

Der Zeit voraus

Der Zeit voraus

Der heutige Tag vollzieht sich im so genannten Scharping-Modus: ganz langsam. Etwas Ruhe nach dem voll gepackten Tag von gestern ist nicht unbedingt schlecht. Nebenbei, quais zur Entspannung, ist ein neues Plugin entstanden, mit dem sich von WordPress-Postings die Zeit in Abhängigkeit zur Kategorie verändern lässt. Dafür soll es, so wurde mir angetragen, Verwendung geben (Wink mit dem Zaunpfahl).

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren