263 Suchergebnisse für

"wordpress"

Das WordPress Buch

Heute ist es erhältlich, das WordPress Buch von Frank und mir. Auch wenn ich meine Belegxemplare noch nicht bekommen habe, da die Post nach Bielefeld immer etwas länger dauert, kann ich mich anhand der Beweisfotos drüben schon darüber freuen, dass wir es endlich geschaft haben.
weiterlesen →

WordPress im Kopf

Es ist zwar noch nicht so weit, dass ich von WordPress träume, aber die letzten Tage waren bisher doch recht anstrengend. Zur Erklärung: ich habe mit diese Woche Urlaub genommen, um meinen Verpflichtungen nachzukommen und die noch fehlenden Teile zum WordPress Buch beizutragen. Derzeit sitze ich noch immer am Kapitel über Themse, dass ziemlich umfangreich werden wird. Die späteren Leser sollten auf jeden Fall eine Menge Informationen darin finden, mit denen sie was anfangen können. Wer darüber hinaus noch mehr braucht, wird vermutlich auf den Codex zurück greifen.
weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 7

Zusammenfassung / Fazit

Im Rahmen dieser Serie haben wurden verschieden Möglichkeiten vorgestellt, WordPress um einen Shop zu erweitern. Der schnellste Weg ist dabei die Integration eines externen Shops. Diese Möglichkeit ist zwar auf Grund der verwendeten Iframes eingeschränkt, hat aber den Vorteil, dass der Shop quasi Out-of-the-box funktionsfähig ist.
weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 6

WordPress als Erweiterung für Magento

Über die Einbindung von WordPress als Blog innerhalb von Magento wird eine umfangreiche Shoplösung um einen Blog-Funktion bereichert. WordPress läuft dabei eigenständig als Blog innerhalb der Magento-Umgebung. Für den Besucher der Seite erscheinen die beiden Systeme jedoch als eine Einheit. weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 5

WordPress mit Shop-Plugin WP e-Commerce

Wesentlich mehr Möglichkeiten als eine per Iframe eingebundener externer Shop bieten Shop-Plugins, die in das Backend von WordPress integriert werden. Eines der umfangreichsten Plugins ist WP e-Commerce von Instinct (http://www.instinct.co.nz/e-commerce/), mit dem wir einen Shop einrichten werden. Diese Einrichtung erfolgt auf Basis Standard-WordPress-Themes. Nach der Installation des Plugins steht in der Menüleiste links ein neuer Navigationspunkt zur Verfügung: e-Commerce. Ein Klick auf den Navigationspunkt führt erstmal dazu, dass eine Warnmeldung auf die noch nicht vorhanden Konfiguration des Shops hinweist.
weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 4

Einbindung eines Spreadshirt Shops in WordPress

Die Integration eines Spreadshirt Shop erfolgt schnell und einfach über einen HTML-Schnipsel, der innerhalb einer Seite den Iframe mit dem Shop anzeigt. Damit dies reibungslos funktioniert und das Design des Shop zum Blog passt, sind ein paar Vorbereitung notwendig. An dieser Stelle soll jedoch keine Umfangreiche Erklärung des spreadshirt shops erfolgen, sondern das Gewicht vor allem auf die Problemlose Einbindung in WordPress gelegt werden. Wer mehr zum Thema spreadshirt Shop wissen will, findet auf der Seite des Anbieters umfangreiches Hilfsmaterial. weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 3

Für eine Verknüpfung von WordPress mit einem Shop sind drei Wege denkbar:

  • Integration eines externen Shops in WordPress
  • Erweiterung von WordPress durch ein Shop-Plugin
  • Einbindung von WordPress in ein vorhandenes Shopsystem

Die Idee beim ersten Ansatz ist es, den Zahlungsvorgang und die Artikelverwaltung über einen externen Anbieter zu realisieren. In WordPress werden lediglich die Artikel, die gekauft werden können, auf einer Seite angezeigt. Wählt der Kunden einen der Artikel aus und will diesen bestellen, so gelangt er dann auf die externe Seite. Im günstigsten Fall wird verläuft der Bestellvorgang innerhalb eines Iframes, so dass sich das Design der Seite für den Kunden nicht ändert. Benötigt wird zusätzlich zum Plugin oder Skript, mit dem die Einbindung realisiert wird ein Kundenaccount beim externen Anbieter – zusätzlich unter Umständen auch noch ein so genannter API-Key, mit dem sich das Plugin dann beim Anbieter autorisiert. Der Vorteil dieser Lösung ist, dass die gesamte Abwicklung über den externen Dienstleister läuft – auch die Zahlungsabwicklung. Der Aufwand, den man mit diesem Shop hat, ist vergleichsweise gering. Allerdings trifft dies auch auf die Flexibilität zu. Je nach Anbieter ist man auf bestimmte Produkte und Variationen festgelegt. Gleichzeitig ist der Dienstleister Prozentual am eigenen Umsatz beteiligt oder aber man erhält selber nur eine Verkaufsprovision (amazon Affiliate Programm). weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 2

Für den WordPress-Nutzer, der mit dem Gedanken spielt, WordPress um eine Shopfunktionalität zu erweitern, ergeben sich in Abhängigkeit zu diesen Sichtweisen zwei Entscheidungsebenen. weiterlesen →

Webshops mit WordPress, Teil 1

Früher oder später stellt sich bei jedem Contentmanagementsystem die Gretchenfrage: „Sag, wie hälst du es mit Webshops?”. WordPress ist da keine Ausnahme. Bevor wir uns jedoch mit konkretem Lösungen für WordPress beschäftigen, ist es notwendig, die grundsätzlichen Anforderungen an einen Webshop zu klären. weiterlesen →