Von allen guten und bösen Geistern verlassen

Nicht das erste Mal strebt die GDL einen Streik ohne Rücksicht auf die Allgemeinheit an. Urlauber müssen sich im Sommer warm anziehen.

Muskelspiel erforderlich?

Nach den vielen Fahrradausflügen merke ich die Muskeln in meinen Oberschenkeln sehr deutlich. Eigentlich müsste ich Bezug auf das Treppensteigen hier im Haus in einen unbefristeten Streik treten und mich nur noch auf einer Etage aufhalten. Vorzugsweise einer mit Toilette, den altersbedingt ist meine Blase auch zum Streik übergegangen — ist aber ein anderes Thema und gehört hier nicht hin.

Was die Oberschenkel angeht, hat meine Frau natürlich recht. Wer nach dem Sport keine Lockerungsübungen macht, ist selber Schuld (merkwürdigerweise wollte ich ursprünglich „ist selber Schloz“ schreiben, Auswirkungen des Wahlkampfs vermutlich).

Wie dem auch sei, wir haben uns heute einen Ruhetag verordnet. Es im Urlaub mal langsamer anzugehen, ist auch nicht verkehrt. Zudem wollen wir uns heute schon mal im Fahrradladen erkundigen, wie es um das Angebot an Falträdern bestellt ist. Der Trend geht ja eindeutig zum dritten Rad in der Garage. Bei uns hat das mit den Falträdern aber auch noch einen anderen Hintergrund. Es gibt Strecken, die kann man hin (beziehungsweise zurück) wunderbar fahren, sofern man dann nicht die gleiche Kilometerzahl erneut dranhängen muss. Nehmen wir zum Beispiel Norddeich. Für einen Tagesausflug mit dem Rad prima, wenn man zurück mit der Bahn fahren kann. Normale Fahrräder und Bahn ist aber immer so eine Sache für sich.

GDL und der Streik

Damit sind wir dann mehr oder weniger elegant beim Thema Bahn gelandet. Die meiste Zeit bin ich dank Homeoffice aus dem Schneider, was die Benutzung von Zügen angeht. Corona-bedingt versuche ich auch darüber hinaus, Bahnfahrten zu vermeiden. Das letzte Mal bin ich im August 2020 mit der Bahn gefahren.

Wenn also die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) für diese Woche einen Streik ankündigt, trifft mich das persönlich nicht besonders. Gut, meine Frau und ich wollten möglicherweise am Donnerstag nach Norddeich, aber das bekommen wir vermutlich auch anders hin.

Dennoch, der Streik der GDL regt mich auf. Es wird viele Urlauberinnen und Urlauber voll treffen. Klar, ein Streik muss wehtun. Aber sollte den Arbeitgeber treffen, nicht Menschen, die möglicherweise froh sind, endlich mal Urlaub nach lange Zeit des Lockdowns machen zu können.

Während vor einigen Monaten die Verhandlungen der Bahn mit der deutlichen größeren Gewerkschaft EVG nahezu geräuschlos und auf Augenhöhe stattfanden, muss es die GDL mal wieder auf die Spitze treiben. Besondere Sympathie in der Bevölkerung oder auch Verständnis bekommt man auf diese Weise nicht. Für mich wirkt das eher wie ein Muskelspiel auf Kosten der Allgemeinheit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.